Kommissare auf Tour

Pressemitteilung vom 02.01.2012

Jürgen Zartmann liest aus „Mord nach Mittag“

Mit einer hochkarätigen Lesung aus dem beliebten Genre der Kriminalliteratur eröffnet die Anton-Saefkow-Bibliothek am Montag, dem 09. Januar 2012, um 19 Uhr ihr Veranstaltungsjahr. In der Reihe „Kommissare auf Tour“ liest Schauspieler Jürgen Zartmann, TV-Kommissar und DEFA-Star, spannende Kriminalfälle aus „Mord am Mittag“ des Kriminalisten und Autors Siegfried Schwarz.
Kurzweilig, detailliert und spannend erzählt Siegfried Schwarz in seinem Buch authentische Begebenheiten aus den über vierhundert von ihm geleiteten und aufgeklärten Kriminalfällen. Einer seiner herausragenden Ermittlungserfolge war die Aufklärung des sogenannten „Kreuzworträtselmordes“, der später durch die Verfilmung in der Serie „Polizeiruf 110“ bekannt wurde.
Jürgen Zartmann spielte in über 150 Filmen des DDR-Fernsehens mit, darunter in Serien wie „Polizeiruf 110“ oder „Zur See“, in „Rotfuchs“ an der Seite von Angelika Waller oder im „Leutnant vom Schwanenkiez“. Nach 1989 wurde er in ganz Deutschland durch Serien wie „In aller Freundschaft“ oder „Der Landarzt“ bekannt. Auch als Fernsehkommissar blieb er weiter präsent in der Reihe „Tatort“, „SOKO Leipzig“ und anderen. Von 1994 bis 2000 spielte er die Rolle des Christoph von Anstetten in der WDR-Serie „Verbotene Liebe“.
Als Rezitator anspruchsvoller musikalisch-literarischer Programme und am Theater hat sich Jürgen Zartmann ebenfalls einen Namen gemacht. Er spielte Hauptrollen in „Faust“, „Kabale und Liebe“ und „Nathan der Weise“ und stand auf berühmten Theaterbühnen wie der des Nationaltheaters Weimar. Seine Lesungen in ganz Deutschland gestaltet Jürgen Zartmann gemeinsam mit dem österreichischen Bariton und Pianisten Johannes Sterkel.
Die Lesung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Bibliothek mit der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH. Vierzig Mieter der HOWOGE erhalten Freikarten, die in der Bibliothek oder unter Tel. 90296 3790 bestellt werden können. Der reguläre Kartenpreis beträgt 4, ermäßigt 3 Euro für Inhaber eines gültigen Bibliotheksausweises.
Die Anton-Saefkow-Bibliothek ist zu erreichen mit der S-Bahn bis Landsberger Allee oder Storkower Straße oder mit den Straßenbahnlinien M5, M6, M8, M13 und 16. Sie ist geöffnet Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 9-19 Uhr, Mittwoch 13-19 Uhr und Samstag 9-15 Uhr. Parkmöglichkeiten bestehen auf dem Parkplatz an der Landsberger Allee, Zugang und Ausstattung der Bibliothek sind barrierefrei.

Weitere Informationen:
Anton-Saefkow-Bibliothek, Frau Christina Heese
Telefon: 90296-3790
E-Mail