Arbeitskreis initiiert Unterstützung für Maputo

Pressemitteilung vom 01.10.2007

Der von Bezirksbürgermeisterin Christina Emmrich einberufene Arbeitskreis Maputo tagte am 26. September zum ersten Mal im Rathaus Lichtenberg.
Ziel ist die Realisierung der Vereinbarung über die Zusammenarbeit mit dem 5. Stadtbezirk der mosambikanischen Hauptstadt im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Maputo und Lichtenberg.
Im Arbeitskreis diskutierten Vertreter/innen der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW), der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege (FHVR), der Alexander-Puschkin-Oberschule, des Vereins Solidarität International e.V. (SODI), des Sana-Klinikums, des Wirtschaftskreises Hohenschönhausen-Lichtenberg (WkHL), der Lichtenberger Kleingartenverbände sowie Jürgen Hurt, Ehrenpräsident des Landesverbandes der Kleingärtner, Birgit Monteiro, Mitglied des Abgeordnetenhauses und ehrenamtliche Mitstreiter über Formen der Unterstützung und Initiativen für den 5. Distrikt der Partnerstadt Maputo.

Mit den Kleingärtnerverbänden wurden erste konkrete Schritte zur Einwerbung von Spenden für Waisenkinder und für den Wettbewerb „Der schönste Hausgarten“ im 5. Bezirk vereinbart.
Auf dem Gebiet der kommunalen Gesundheitsbetreuung bietet das Sana-Klinikum medizinisch-technische Ausrüstung und Materialien für den geplanten Hilfsgütertransport im Dezember 2007 an.
Die Alexander-Puschkin-Oberschule organisiert wieder den „Run for Help“ zugunsten der Partnerschule in Maputo und gestaltet die Afrika-Wochen der 7. Klassen.
Sowohl FHTW als auch FHVR sind unter anderem interessiert an der Kooperation mit einer örtlichen Fachhochschule in Maputo und stellen entsprechend ihrer Ausbildungsinhalte eine fachliche Begleitung z.B. in Umwelttechnologie, demokratischem Verwaltungsrecht, Gemeinwesenarbeit oder Studentenaustausch in Aussicht.
Das nächste Treffen wird im ersten Quartal 2008 stattfinden.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg
Büro der Bezirksbürgermeisterin
Frau Strumpf, Telefon 90296 -3306