Wichtige Informationen zur Aktuellen Situation: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürger:innen, der Pandemiestab des Bezirksamtes Lichtenberg diskutiert regelmäßig in seinen Sitzungen über die Maßnahmen zur Eindämmung des COVID-19 (Coronavirus). Im Ergebnis gelten vorerst folgende Regelungen:
Info-Seite Bezirksamt Lichtenberg | WARN-APP | WirbleibenzuHause | Hilfsangebote

Land Berlin

Inhaltsspalte

Informationen aus dem Amt für Bürgerdienste

Informationen zu aktuellen Einschränkungen im Amt für Bürgerdienste zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus

Zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus und zum Schutz der Bevölkerung und der Mitarbeitenden arbeitet das Amt für Bürgerdienste (mit seinen Fachbereichen Bürgerämter, Standesamt, Wohnungsamt, Einbürgerungsbehörde und zentrale Dienste) derzeit in einem eingeschränkten Dienstbetrieb.
Die Leistungserbringung erfolgt dabei für die Bürgerinnen und Bürger und für unsere Beschäftigten unter Einhaltung der derzeitig geltenden Arbeitsschutz- und Hygienestandards.
Weiterhin gilt die Minimierung von persönlichen Kontakten.

Der eingeschränkte Dienstbetrieb bedeutet, dass derzeit nur eine begrenzte Zahl an Terminen vergeben werden darf, um die Abstandsregelungen auch in den Wartebereichen einzuhalten. Zur Steuerung der Kundenströme können daher derzeit auch keine Termine vor Ort vergeben werden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass immer nur eine begrenzte Anzahl von Personen in den Wartebereich (immer zu Ihrem Termin) eingelassen werden kann, um die Abstandsregelungen sicherzustellen. Dies erfolgt durch eine Sicherheitskraft.

Bei einer persönlichen Vorsprache bitten wir um die Einhaltung von Sicherheitsabständen im Wartebereich und Beachtung der Nies- und Hustetiketten.

Bitte beachten Sei, dass in den Dienstgebäuden die Pflicht zum Tragen eines Mund-und Nasensschutzes besteht, bei dem auch die Nase bedeckt sein muss.

Derzeit gelten folgende weitere Regelungen:

Bürgerämter

Zur Startseite der Bürgerämter

Die Bearbeitung von Anliegen, wie z.B. Anmeldung einer Wohnung, Beantragung oder Abholung eines Personalausweises oder Reisepasses, erfolgt nur mit Termin.

Die Bedienung spontan vorsprechender Kundinnen und Kunden kann leider nicht erfolgen.

Terminvereinbarungen sind wie folgt möglich:

Bitte beachten Sie, dass das Terminangebot auch weiterhin eingeschränkt ist.

Ausschließlich für Notfälle können Sie telefonisch unter folgenden Einwahlnummern einen Termin vereinbaren.

  • Telefon: (030) 90296-7803
  • Telefon: (030) 90296-7804

Die Mitarbeitenden sind montags, mittwochs und freitags von 07.30 Uhr bis 13.00 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr telefonisch erreichbar.

Als Notfallkunden und -kundinnen gelten diejenigen, die nach einem Verlust von Personaldokumenten ein oder mehrere neue Dokumente beantragen möchten, oder Kunden, die für eine bevorstehende Reise zwingend erforderliche Dokumente für sich und ihre minderjährigen Familienangehörigen benötigen. Voraussetzung dabei ist, dass vor dem Reiseantritt (berlinweit) kein freier Termin buchbar ist und zum Termin die entsprechenden Reiseunterlagen vorgelegt werden.

Die Ausstellung und Verlängerung von berlinpässen findet derzeit nicht statt. Diese behalten bis zunächst 28.02.2021 ihre Gültigkeit.

Folgende Dienstleistungen können schriftlich (Post, Fax, E-Mail) beantragt werden:

  • 1. Meldebescheinigung
  • 2. Wegzug ins Ausland
  • 3. Abmeldung einer Nebenwohnung
  • 4. Gewerbezentralregisterauszug
  • 5. Melderegisterauskünfte
  • 6. Anforderung der Steueridentifikationsnummer
  • 7. Anzeige des Verlustes von Dokumenten
  • 8. Nachreichung einer Wohnungsgeberbescheinigung
  • 9. Befreiung von der Ausweispflicht.
Für die Anträge unter 1 bis 7 sind folgende Unterlagen beizufügen:
  • ausgefüllte und unterschriebene Anträge
  • Kopie des Ausweises oder Reisepasses

Die Antragsformulare, Zahlungshinweise, Postanschrift, Faxnummer und E-Mail-Adresse finden Sie unter: Service-Portal.

Bitte beachten Sie, dass einige Dienstleistungen gebührenpflichtig sind.

Nachfragen hierzu können auch an die E-Mail-Adresse
(Post.buergeramt@lichtenberg.berlin.de) gerichtet werden.

Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ihre Anliegen vorrangig schriftlich zu erledigen.

Öffnungszeiten aller Bürgeramtsstandorte (nur nach vorheriger Terminvereinbarung):
Montag 07.30-15:30 Uhr
Dienstag 10:00-18:00 Uhr
Mittwoch 07:30-14:00 Uhr
Donnerstag 10:00-18:00 Uhr
Freitag 07:30-13:00 Uhr

Informationen zum berlinpass

Aufgrund der andauernden Situation ausgelöst durch den Corona-Virus gilt für die Ausstellung von berlinpässen folgendes abweichendes Verfahren, das weiterhin bis zum 28.Februar 2021 gültig ist:
  • berlinpässe, die in den nächsten Wochen auslaufen bzw. die seit März 2020 ausgelaufen sind, werden von den Berliner Bürgerämtern vorerst nicht verlängert. Sie behalten erst einmal ihre Gültigkeit. Der Erwerb des Berlin-Ticket S ist auch mit einem abgelaufenen berlinpass möglich. Die zusätzliche Vorlage eines aktuell gültigen Leistungsbescheides ist nicht erforderlich.
  • berlinpässe werden in den Berliner Bürgerämtern vorerst nicht neu ausgestellt. Das Berlin-Ticket S kann auch ohne berlinpass direkt bei den Berliner Verkehrsbetrieben erworben werden. Dazu müssen die anspruchsberechtigten Personen den Leistungsbescheid mit sich führen und Ihre Bedarfsgemeinschaftsnummer, das Aktenzeichen oder die Wohngeldnummer auf dem Berlin-Ticket S eintragen.

Standesamt

Zur Startseite Standesamt

Die persönliche Vorsprache für alle Register des Standesamtes ist ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.
Terminbuchungen erfolgen ausschließlich online
Eine Bedienung spontan vorsprechender Kundinnen und Kunden erfolgt nicht.

Bitte beachten Sie, dass das Terminangebot derzeit weiterhin eingeschränkt ist.

Grundsätzlich nutzen Sie für Ihre Anliegen bitte möglichst weiterhin den Postweg. Anträge und Unterlagen können auch in den Briefkasten des Dienstgebäudes Egon-Erwin-Kisch-Str. 106 eingeworfen werden. Die Bearbeitung erfolgt ebenfalls schriftlich. Gegebenenfalls erforderliche Rücksprachen zur Bearbeitung, z.B. Nachreichung notwendiger Unterlagen, erfolgen generell telefonisch, per E-Mail oder per Post.
Die Zusendung von Geburtsurkunden für die Erstbeurkundung Neugeborener erfolgt ausschließlich auf dem Postweg.
Zur Anmeldung einer Eheschließung senden Sie uns zunächst für jeden Verlobten separat das Formular Anmeldung der Eheschließung ausgefüllt und unterschrieben per Post zu. Fügen Sie dieser Anmeldung Ihre Kontaktdatten sowie alle erforderlichen Unterlagen in Kopie bei.
Wir informieren Sie danach über den weiteren Fortgang und setzen uns hinsichtlich eines individuellen Termins mit Ihnen in Verbindung.

Eheschließungen finden weiterhin statt, werden allerdings grundsätzlich auf ein Minimum an Personen reduziert. Die für die einzelnen Eheschließungsstandorte geltenden Regelungen finden Sie hier.

Das Standesamt ist per E-Mail erreichbar unter.

(Heiratsregister.standesamt@lichtenberg.berlin.de)
  • Rückfragen zu Anmeldungen zur Eheschließung oder Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen
(Geburtenregister.standesamt@lichtenberg.berlin.de)
  • Rückfragen zu Erstbeurkundungen nach Geburt eines Kindes
(Sterberegister.standesamt@lichtenberg.berlin.de)
  • Rückfragen zu Erstbeurkundungen nach Tod
(Urkundenstelle.standesamt@lichtenberg.berlin.de)
  • Rückfragen zur Ausstellung von Urkunden bis zum Jahr 2018
(Post.standesamt@lichtenberg.berlin.de)
  • zu allgemeinen oder nicht zuzuordnenden Anfragen

Einbürgerung

Zur Startseite der Einbürgerung / Staatsangehörigkeit

In der Einbürgerungsbehörde entfallen weiterhin sämtliche offenen Sprechstunden.

Die persönliche Vorsprache ist ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Eine Bedienung spontan vorsprechender Kundinnen und Kunden erfolgt nicht.

Terminbuchungen sind per E-Mail (Post.staatsangehoerigkeit@lichtenberg.berlin.de) oder telefonisch bei dem jeweils zuständigen Mitarbeitenden möglich.

Bitte nutzen Sie für Ihre Anliegen (z.B. Nachreichung von Unterlagen) möglichst weiterhin den Postweg oder nutzen den Briefkasten am Dienstgebäude.

Die Einbürgerungsbehörde ist per E-Mail erreichbar unter: (Post.staatsangehoerigkeit@lichtenberg.berlin.de)

Wohnungsamt

Zur Startseite Wohnungsamt

Anträge zur Bearbeitung von Anliegen im Wohnungsamt (Wohngeld, Bildungs- und Teilhabeleistungen, Wohnberechtigungsschein -WBS- zweckfremde Nutzung von Wohnraum) sind ausschließlich auf dem Postweg einzureichen.

Gerne nutzen Sie hierfür den Briefkasten am Dienstgebäude.

Bitte verzichten Sie derzeit auf ein persönliches Erscheinen im Bürgeramt zur Abgabe von Anträgen/Unterlagen.

Die Bearbeitung von Anliegen im Wohnungsamt und ggf. erforderliche Rücksprachen zur Bearbeitung (z.B. Nachreichung notwendiger Unterlagen) erfolgen ausschließlich schriftlich oder telefonisch.

Eine Bedienung persönlich vorsprechender Kundinnen und Kunden erfolgt ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung mit dem zuständigen Mitarbeitenden.
Das Wohnungsamt ist per E-Mail erreichbar unter (Post.wohnungsamt@lichtenberg.berlin.de)

Wichtiger Hinweis: Das Bezahlen der Verwaltungsgebühren ist grundsätzlich nur mit Girocard (PIN) möglich.

Urkundenbestellung

Urkundenbestellung direkt beim Standesamt Lichtenberg
Bei einer Bestellung im Standesamt zahlen Sie nur die gesetzlich vorgeschriebenen Gebühren entsprechend der Verordnung zur Ausführung des Personenstandsgesetzes (PStV). Gebührenverzeichnis
Private Onlinedienste bieten Unterstützung bei Behördenangelegenheiten und fordern für Sie Unterlagen bei den Standesämtern an. (Beachten Sie die Aufwendungen dieser Dienstleistungsfirmen)

SEPA-Lastschriftverfahren

Lastschriftverfahren SEPA – Die Berliner Verwaltung stellt ihr Buchungssystem auf SEPA-Lastschrift um. SEPA (Single Euro Payments Area) steht für den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum, in dem alle Zahlungen in Euro wie inländische Zahlungen behandelt werden.