Quartiersmanagement Mariannenplatz

Garten
Bild: QM-Team Mariannenplatz

Das Quartiersmanagement am Mariannenplatz wird gefördert vom Programm „Soziale Stadt“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und wird seit dem 01.07.2018 von dem Träger Kunstwelt e.V getragen. Für das Gebiet wurde anhand einer gutachterlichen Untersuchung 2017/2018 festgestellt, dass das Quartier im Rahmen dessen, was das Programm „Sozial Stadt“ möglich machen kann, erfolgreich stabilisiert wurde. Das Quartiersmanagement-Verfahren wird daher zum Dezember 2020 auslaufen und das Gebiet wieder in die Regelversorgung des Bezirks übergeben. Die Schwerpunkte in der Verstetigungsphase liegen zum einem auf der Stabilisierung aufgebauter Strukturen und zum anderen in der Aktivierung der Bewohnerschaft, sich nachhaltig für einen lebens- und liebenswerten Kiez zu engagieren. Im Rahmen der Verstetigungsphase wurde darüber hinaus in Abstimmung mit dem Quartiersrat ein Aktionsplan erstellt, der als eine Art Fahrplan für diese Phase und das komprimierte IHEK darstellt.
Das Verfahren wird in enger Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg und der Wohnungsbaugesellschaft degewo sowie den im Quartier bestehenden Netzwerken durchgeführt.

Was das Quartiersmanagement bisher erreicht hat:

Ballhaus
Bild: QM-Team Mariannenplatz

Seit Bestehen des Verfahrens wurden Projekte von der Steuerungsrunde und dem Quartiersrat, bestehend aus Vertreter*Innen der Schulen und Kitas,
Wohnungsbaugesellschaft, Jugend, Migration und Soziales, Kultur und Bewohner*Innen initiiert.

Bisher wurden u. a. gefördert:

  • Schaffung von Erlebnis-Lernlandschaften in der Nürtingen Grundschule
  • Lernwerkstatt „Curioso“
  • Straßenfeste
  • Neugestaltung von öffentlichen und halböffentlichen Plätzen (Feuerwehrbrunnen, Schul – und Innenhöfe),
  • MieterInnengärten und Bewegungsparcours in Kooperation mit der degewo
  • Sanierung des Sport-, Bildungs- und Kulturzentrum Naunynritze
  • Sanierung des Ballhaus Naunynstraße
  • Stärkung der kiezansässigen Schlüsselakteure
  • Kiezfeste
  • Umweltbildungsprojekte und Multiplikatorenschulungen
  • Umgestaltung des Civili-Parks
  • Sanierung des Cemevi der Alevitischen Gemeinde
  • Beratung- und Förderangebote für Familien

Über den Aktionsfonds wurden viele Projekte von BewohnerInnen, wie zum Beispiel die Hausaufgabenhilfe, Hoffeste, PC-Kurse für Ältere, Mieterberatung und -versammlung sowie ein regelmäßiges Infofrühstück für AnwohnerInnen initiiert.

Marianne mischt mit!

Quartiersmanagement Mariannenplatz
Bild: QM-Team Mariannenplatz

Vernetzung ist unser großes Ziel. Wir wollen, dass die vielen Helfer*innen und Vereine, Projekte und Maßnahmen so zu einander finden, dass sie den Menschen im Stadtteil den größtmöglichen Nutzen bringen. Das Quartiersmanagement Mariannenplatz bietet durch seinen Auftrag und seine Strukturen beste Möglichkeiten dafür. An der Schnittstelle zwischen Senat, Bezirk, Projekten und Vereinen, Anwohnerinitiativen und engagierten Einzelpersonen gelingt es, die vorhandenen Potentiale noch stärker zu entfalten und zu fördern.

Vor Ort Büro

QM-Team
Bild: QM-Team Mariannneplatz

Candy Hartmann
Wafaa Khattab
Catharina Degräff

Naunynstr. 73, 10997 Berlin
Telefon (030) 6120 1880
Fax (030) 6120 1849

E-Mail: info@qm-mariannenplatz.de
Internet: QM-Mariannenplatz

MAP loading ...
Stadtplan Berlin.de

Gebietskoordination im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Frau Penski (QM 2)

Dienstgebäude Yorckstr. 4-11, 10965 Berlin
Zimmer 0066
Telefon: (030) 90298 – 4050
E-Mail: qm@ba-fk.berlin.de

Ansprechpartner bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen

Herr Hirsch

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Telefon: 030 / 90139-4843
FAX: 030 / 90139-4846
E-Mail: ralf.hirsch@senSW.berlin.de