Drucksache - DS/0417-12/V  

 
 
Betreff: Für eine Stärkung des bezirklichen Musiklebens: Veranstaltungen der Musikschule ermöglichen! DS/0417/V Reduzierung Kapitel 4500, Titel 97130 zugunsten von Kapitel 3620, Titel 54053
Status:öffentlichBezüglich:
DS/0417/V
 Ursprungaktuell
Initiator:B'90 Die Grünen/DIE LINKE/SPDVorsteherin
  Jaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Ausschuss für Personal, Haushalt und Investitionen, Rechnungsprüfung, Verwaltungsmodernisierung und IT Beratung ff
19.09.2017 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Personal, Haushalt und Investitionen, Rechnungsprüfung,Verwaltungsmodernisierung und IT (PHI)      
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
20.09.2017 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Beschlussvorschlag

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Titel 97130 Sondermittel Bezirksverordnetenversammlung in Kapitel 4500 wird im Haushaltsjahr 2019 um 8.600 Euro reduziert und die so gewonnenen Mittel in Höhe von 8.600 Euro stattdessen eingesetzt in Titel 54053 Veranstaltungen in Kapitel 3620 Musikschulen um diesen entsprechend von 1.400 Euro auf 10.000 Euro zu verstärken.

 

Begründung:

 

Die Musikschule unseres Bezirkes bietet nicht nur allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unabhängig von Herkunft und finanziellen Möglichkeiten im Bezirk die Chance, ein Instrument zu erlernen, ihre musikalischen Ambitionen und Interessen zu leben, gemeinsam mit anderen Menschen zu musizieren. Mit ihren vielfältigen Unterrichts- und Konzertangeboten leistet sie einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität im Bezirk. Sie berücksichtigt dabei in besonderem Maße die regionalen und kulturellen Besonderheiten unseres Bezirks und fühlt sich der UNESCO-Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen verpflichtet.

 

Die Musikschule ist dabei auch die wichtigste Anbieterin für nichtkommerzielle Konzerte im Bezirk. Doch gerade dieser Bereich ist chronisch unterfinanziert. Im Haushalt sind hierfür gerade einmal 1.400 Euro vorgesehen, die fast gänzlich von den Kosten der Bühne zum Sommerfest auf dem Mariannenplatz aufgefressen werden. Zur Realisierung aller anderen öffentlichen Aktivitäten ist die Musikschule auf die Anwerbung von Drittmitteln, Spenden oder die Selbstausbeutung von Lehrenden* und Schüler*innen angewiesen. Damit bleibt ein wichtiger Bereich der Arbeit der Musikschule prekär. In diesem Jahr muss deshalb ein besonderer Höhepunkt, dass seit über 25 Jahren stattfindende Festival für zeitgenössische Musik „Klangwerkstatt“ ausfallen. Sollte sich diese Katastrophe im nächsten Jahr wiederholen, stände ein über viele Jahre kontinuierlicher erarbeiteter Raum für Auseinandersetzung und Präsentation zeitgenössischer Musik auf dem Spiel, der weit über die Bezirksgrenzen hinaus Wirkung entfaltet und auf diesen zurückstrahlt.

 

Auch die seit über Jahren gepflegte Partnerschaft mit den Musikschulen der Partnerstädte, die in regelmäßigen gemeinsamen Workshops Begegnung über das gemeinsame Musizieren hinaus ermöglicht, braucht die neben der finanziellen Absicherung dieser Veranstaltungen selbst auch die Möglichkeit, die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit in der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Was dem Bezirk außergewöhnliche und begeisternde Konzerterlebnisse im Rahmen von „Zelle 12“ ermöglicht, die immer wieder nicht nur die Grenzen unter den Musizierenden überschreiten.

 

Auch für das im Jahre 2019 anstehende Jubiläum 70 Jahre Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg sind keinerlei Mittel eingeplant. Dabei sind gerade solche Jubiläen für die Präsentation der eigenen Geschichte und Gegenwart von besonderer Bedeutung, bieten sie doch die Möglichkeit, die eigene Arbeit verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, für diese zu werben und zugleich das kulturelle Leben des Bezirks aus diesem Anlass zu bereichern. Es wäre ein Armutszeugnis für den Bezirk, ein solches Jubiläum und die kontinuierlichen Anstrengungen um die Bereicherung des nichtkommerziellen kulturellen Lebens nicht finanziell so auszustatten, dass zumindest ein Sockel vorhanden ist, der zumindest teilweise verhindert, dass dieser wichtige Bereich der Arbeit unserer Musikschule grundsätzlich gefährdet bleibt.

 

 

PHI 19.09.2017

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Titel 97130 Sondermittel Bezirksverordnetenversammlung in Kapitel 4500 wird im Haushaltsjahr 2019 um 8.600 Euro reduziert und die so gewonnenen Mittel in Höhe von 8.600 Euro stattdessen eingesetzt in Titel 54053 Veranstaltungen in Kapitel 3620 Musikschulen um diesen entsprechend von 1.400 Euro auf 10.000 Euro zu verstärken, um das 70-jährige Bestehen der Musikschule gebührend begehen zu können.

 

 

BVV 20.09.2017

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Titel 97130 Sondermittel Bezirksverordnetenversammlung in Kapitel 4500 wird im Haushaltsjahr 2019 um 8.600 Euro reduziert und die so gewonnenen Mittel in Höhe von 8.600 Euro stattdessen eingesetzt in Titel 54053 Veranstaltungen in Kapitel 3620 Musikschulen um diesen entsprechend von 1.400 Euro auf 10.000 Euro zu verstärken, um das 70-jährige Bestehen der Musikschule gebührend begehen zu können.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen