Drucksache - DS/0069/V  

 
 
Betreff: Eine neue Tonanlage für den BVV-Saal
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:B'90/Die Grünenstellv. Vorsteherin
Verfasser:Jaath, KristineSommer-Wetter, Regine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
   Beteiligt:Die PARTEI
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
08.02.2017 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Personal, Haushalt und Investitionen, Rechnungsprüfung, Verwaltungsmodernisierung und IT Beratung ff
22.02.2017 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Personal, Haushalt und Investitionen, Rechnungsprüfung,Verwaltungsmodernisierung und IT (PHI) ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
01.03.2017 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg (BVV) ohne Änderungen in der BVV beschlossen     

Beschlussvorschlag
Anlagen:
DS0069_Eine neue Tonanlage für den BVV-Saal  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt im BVV-Saal eine neue Audioanlage zu installieren.

Sie soll folgende Ausstattungsmerkmale umfassen:

 

Redepult

2 höhenverstellbare und schwenkbare fest installierte Mikrofone

 

Sitzungsleitung/Präsidium

1 auf  individuelle Sprechbedürfnisse einstellbares verstellbares Tischmikrofon mit Ein-/Ausschalter

 

Bezirksamtsbank

5 auf individuelle Sprechbedürfnisse einstellbare abnehmbare Tischmikrofone mit Ein-/Ausschalter

 

Saalbereich

3 Funkmikrofone mit Stativ

 

Alle Mikrofone sollen zentral vom Platz der Sitzungsleitung/Präsidium gesteuert werden können.

D.h. die Mikrofone können durch die Sitzungsleitung geöffnet bzw. geschlossen werden.

 

Technikraum

Installation einer Verstärker- und Steueranlage, die es mindestens ermöglicht parallel,

  1. den Ton für einen Mitschnitt (z.B. via USB-Stick über eine USB-Schnittstelle) abzunehmen und ggf. Marker zu setzen
  2. den Ton für Radio oder Fernsehen abzunehmen
  3. den Ton für Streaming abzunehmen
  4. den Ton einer Wiedergabeeinheit anzunehmen

 

Ferner wird das Bezirksamt beauftragt zu prüfen, ob zur Verbesserung der Tonqualität die Lautsprecheranlage modifiziert oder ausgetauscht werden muss. Hierbei soll darauf geachtet werden, dass Träger*innen von Hörhilfen mittels Magnetschleifen das Zuhören erleichtert wird.

 

In die Konzeption und Auswahl ist das Büro der BVV einzubinden.

 

Die Finanzierung soll aus Mitteln der Instandhaltung erfolgen.

 

 

Begründung:

 

Die Audioanlage im BVV-Saal hat Museumsreife erlangt. Sie ist zunehmend stör- und ausfallanfällig. Weder die Tonqualität noch die vorhandenen Komponenten entsprechen auch nur annähernd den Anforderungen.

 

 

BVV 08.02.2017

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung:

Ausschuss für Personal, Haushalt und Investitionen, Rechnungsprüfung, Verwaltungsmodernisierung und IT

 

 

PHI 22.02.2017

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt im BVV-Saal eine neue Audioanlage zu installieren.

Sie soll folgende Ausstattungsmerkmale umfassen:

 

Redepult

2 höhenverstellbare und schwenkbare fest installierte Mikrofone

 

Sitzungsleitung/Präsidium

1 auf  individuelle Sprechbedürfnisse einstellbares verstellbares Tischmikrofon mit Ein-/Ausschalter

 

Bezirksamtsbank

5 auf individuelle Sprechbedürfnisse einstellbare abnehmbare Tischmikrofone mit Ein-/Ausschalter

 

Saalbereich

3 Funkmikrofone mit Stativ

 

Alle Mikrofone sollen zentral vom Platz der Sitzungsleitung/Präsidium gesteuert werden können.

D.h. die Mikrofone können durch die Sitzungsleitung geöffnet bzw. geschlossen werden.

 

Technikraum

Installation einer Verstärker- und Steueranlage, die es mindestens ermöglicht parallel,

  1. den Ton für einen Mitschnitt (z.B. via USB-Stick über eine USB-Schnittstelle) abzunehmen und ggf. Marker zu setzen
  2. den Ton für Radio oder Fernsehen abzunehmen
  3. den Ton für Streaming abzunehmen
  4. den Ton einer Wiedergabeeinheit anzunehmen

 

Ferner wird das Bezirksamt beauftragt zu prüfen, ob zur Verbesserung der Tonqualität die Lautsprecheranlage modifiziert oder ausgetauscht werden muss. Hierbei soll darauf geachtet werden, dass Träger*innen vonrhilfen mittels Magnetschleifen das Zuhören erleichtert wird.

 

In die Konzeption und Auswahl ist das Büro der BVV einzubinden.

 

Die Finanzierung soll aus Mitteln der Instandhaltung erfolgen.

 

 

BVV 01.03.2017

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt im BVV-Saal eine neue Audioanlage zu installieren.

Sie soll folgende Ausstattungsmerkmale umfassen:

 

Redepult

2 höhenverstellbare und schwenkbare fest installierte Mikrofone

 

Sitzungsleitung/Präsidium

1 auf  individuelle Sprechbedürfnisse einstellbares verstellbares Tischmikrofon mit Ein-/Ausschalter

 

Bezirksamtsbank

5 auf individuelle Sprechbedürfnisse einstellbare abnehmbare Tischmikrofone mit Ein-/Ausschalter

 

Saalbereich

3 Funkmikrofone mit Stativ

 

Alle Mikrofone sollen zentral vom Platz der Sitzungsleitung/Präsidium gesteuert werden können.

D.h. die Mikrofone können durch die Sitzungsleitung geöffnet bzw. geschlossen werden.

 

Technikraum

Installation einer Verstärker- und Steueranlage, die es mindestens ermöglicht parallel,

1.den Ton für einen Mitschnitt (z.B. via USB-Stick über eine USB-Schnittstelle) abzunehmen und ggf. Marker zu setzen

2.den Ton für Radio oder Fernsehen abzunehmen

3.den Ton für Streaming abzunehmen

4.den Ton einer Wiedergabeeinheit anzunehmen

 

Ferner wird das Bezirksamt beauftragt zu prüfen, ob zur Verbesserung der Tonqualität die Lautsprecheranlage modifiziert oder ausgetauscht werden muss. Hierbei soll darauf geachtet werden, dass Träger*innen von Hörhilfen mittels Magnetschleifen das Zuhören erleichtert wird.

 

In die Konzeption und Auswahl ist das Büro der BVV einzubinden.

 

Die Finanzierung soll aus Mitteln der Instandhaltung erfolgen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen