Drucksache - DS/1320/IV  

 
 
Betreff: Mehr Plätze für die Unterbringung von Flüchtlingen in Friedrichshain-Kreuzberg bereitstellen!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
Verfasser:Leese-Hehmke, AnitaJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
   Beteiligt:B'90/Die Grünen
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
24.09.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg gegenstandslos     
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
29.10.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg mit Änderungen in der BVV beschlossen   

Beschlussvorschlag

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, alle notwendigen Voraussetzungen dafür zu schaffen, die ehemalige Gerhart-Hauptmann-Schule einer längerfristigen Nutzung als Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge zuzuführen. Das Flüchtlingswohnen soll möglichst viele Plätze umfassen, begleitende Beratungsdienstleistungen und weitere flüchtlingsbezogene Aktivitäten sollen das Wohnangebot ergänzen, jedoch nicht im Vordergrund stehen. Das Bezirksamt soll zur schnellstmöglichen Realisierung Gespräche mit geeigneten Trägern und dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) als zukünftigem Kostenträger für eine Gemeinschaftsunterkunft führen.

 

Begründung:

Die Zahl der Flüchtlinge hat in der letzten Zeit weltweit stark zugenommen. Demzufolge werden auch immer mehr nach Deurtschland kommende Flüchtlinge dem Land Berlin nach dem bundesweit vereinbarten Verteilungsschlüssel zugewiesen. Das Land Berlin und seine Bezirke haben die Kapazitäten für Gemeinschaftsunterkünfte in den letzten Jahren stark erhöht. Dennoch reichen diese nicht aus, so dass das LaGeSo als zuständige Behörde ständig auf der Suche nach neuen Standorten ist und gegenwärtig überlegt wird, auch Turnhallen und weitere eigentlich nicht geeignete Einrichtungen als Unterkünfte zu nutzen. Friedrichshain-Kreuzberg sollte alle Möglichkeiten nutzen, bei der Bereitstellung zusätzlicher Kapazitäten eine aktivere Rolle zu spielen und entsprechende Entscheidungen sehr zeitnah zu treffen, zumal mit der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule ein geeigneter Standort zur Verfügung steht.

 

 

BVV 29.10.2014

Die Antragsteller übernehmen den Änderungsantrag der Fraktion B’90/Die Grünen, die dem Antrag beitreten.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschießt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, alle notwendigen Voraussetzungen dafür zu schaffen, die ehemalige Gerhart-Hauptmann-Schule einer längerfristigen Nutzung als Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge zuzuführen. Das Flüchtlingswohnen soll ausreichend viele Plätze umfassen, um eine auskömmliche Finanzierung zu gewährleisten. Begleitende Beratungsdienstleistungen und weitere flüchtlingsbezogene Aktivitäten sollen das Wohnangebot ergänzen. Das Bezirksamt soll zur schnellstmöglichen Realisierung Gespräche mit geeigneten Trägern und dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) als zukünftigem Kostenträger für eine Gemeinschaftsunterkunft führen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen