Drucksache - DS/1291/IV  

 
 
Betreff: Erhalt der Obdachloseneinrichtung "Kiez-Café" in der Friedrichshainer Wühlischstraße
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
Verfasser:Aydin, SevimJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
27.08.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Soziales, Jobcenter und Bürgerdienste Vorberatung
11.09.2014 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jobcenter und Bürgerdienste ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
24.09.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)     
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
28.01.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen     

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag zur DS/1291/IV  
VzK  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich mit Nachdruck dafür einzusetzen, dass das "Kiez-Café" der AWO in der Friedrichshainer Wühlischstraße und seine Angebote für obdachlose Menschen und für weitere sozial randständige Gruppen erhalten werden.

 

Der BVV ist über die Bemühungen des Bezirksamtes zu ihrer Sitzung im Oktober 2014 zu berichten.

 

Begründung:

 

Der Vermieter hat vor einiger Zeit bauliche Mängel an der Statik der Kellerdecke festgestellt, die zu umfangreicheren, zeitlich bisher nicht näher bestimmten, Baumaßnahmen führen sollen. Damit ist die Perspektive der im Erdgeschoss ansässigen Einrichtung akut gefährdet. Völlig offen ist bisher, ob nach Abschluss der Arbeiten die Einrichtung ihre bisherigen Räume zu den Konditionen weiterhin nutzen kann, die im Rahmen der bezirklichen Zuwendung zur Verfügung stehen. Auch ein Alternativstandort für den Zeitraum der Baumaßnahmen steht bisher nicht zur Verfügung.

 

Die Einrichtung arbeitet seit vielen Jahren mit obdachlosen Menschen und weiteren sozial stark benachteiligten Zielgruppen, bietet ihnen einen Aufenthalts- und Kommunikationsort tagsüber und in den Wintermonaten zudem Übernachtungsmöglichkeiten im Rahmen der Kältehilfe. Darüber hinaus gibt es qualitativ hochwertige Sozialberatung zu vielen verschiedenen Fragen (Wohnungserhalt, Wohnungssuche, Leistungen nach dem SGB II oder nach anderen SGB, etc.). Die BesucherInnen haben zudem vor Ort die Möglichkeit zu duschen und ihre Kleidung zu waschen. In der angeschlossenen Kleiderkammer versorgen sich Bedürftige kostenlos mit gespendeter Kleidung.

 

Gerade im durch starken Aufwertungsdruck gekennzeichneten Ortsteil Friedrichshain ist es für wohnungslose Menschen und weitere sozial randständige Gruppen immer schwieriger, Unterstützung und Beratung sowie niedrigschwellig zugängliche Räumlichkeiten zu finden. Armut bedeutet hier noch mehr als früher soziale Ausgrenzung und Verdrängungsdruck. Das "Kiez-Café" verfolgt einen ressourcenorientierten Ansatz, der darauf abzielt, durch einen bedarfsorientierten und niedrigschwelligen Zugang Menschen zu erreichen, die häufig nicht einmal den Weg zu Ämtern, Gesundheitseinrichtungen oder anderen Institutionen des Hilfesystems finden, um ihre Leistungsansprüche einzufordern. Ziel ist es immer, in Notlagen zu unterstützen und eine Venderung bzw. Verbesserung der Situation der Hilfesuchenden zu erreichen. Das Bezirksamt sollte daher im Sinne der Betroffenen alle Möglichkeiten prüfen, um die Einrichtung und ihre Angebote im Friedrichshainer Kiez zu sichern.

 

 

BVV 27.08.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Soziales, JobCenter und Bürgerdienste

 

 

SozBüD 11.09.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich mit Nachdruck dafür einzusetzen, dass das "Kiez-Café" der AWO in der Friedrichshainer Wühlischstraße und seine Angebote für obdachlose Menschen und für weitere sozial randständige Gruppen erhalten werden.

 

Der BVV ist über die Bemühungen des Bezirksamtes zu ihrer Sitzung im Oktober 2014 zu berichten.

 

 

BVV 24.09.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich mit Nachdruck dafür einzusetzen, dass das "Kiez-Café" der AWO in der Friedrichshainer Wühlischstraße und seine Angebote für obdachlose Menschen und für weitere sozial randständige Gruppen erhalten werden.

 

Der BVV ist über die Bemühungen des Bezirksamtes zu ihrer Sitzung im Oktober 2014 zu berichten.

 

 

BVV 28.01.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 28.01.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen