Drucksache - DS/1253/IV  

 
 
Betreff: Größeres Hundeauslaufgebiet auf dem Gelände des Gleisdreieck-Parks
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:CDUVorsteherin
Verfasser:Husein, TimurJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
27.08.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien Vorberatung
10.09.2014 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien im Ausschuss abgelehnt   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
24.09.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
DS1253_Antrag  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, sich bei den zuständigen Stellen für eine Verdoppelung des Hundeauslaufgebietes auf dem Gleisdreieck-Park einzusetzen.

 

Begründung:

Der neue Gleisdreieck-Park wird von den Anwohnern sowie den Berlinern und Touristen sehr gut angenommen. Auch das einzige Hundeauslaufgebiet im Westpark, südlich U2, Nähe ICE-Trasse benutzen die Hundeeigentümer mit ihren Hunden sehr stark. Aufgrund der Lage und mangelnder Alternativen ist das Hundeauslaufgebiet aber sehr oft überfüllt.

Daher ist eine Verdoppelung des Hundeauslaufgebietes geboten.

 

Das bisherige Hundeauslaufgebiet hat eine Größe von ca. 900 Quadratmetern und nimmt ca. 0,35% der Fläche des Gleisdreieck-Parks mit einer Fläche von 26 Hektar (260.000 Quadratmeter) ein.Eine Verdoppelung würde dann immer noch nur 0,70% der Fläche einnehmen, jedoch die Auslaufmöglichkeiten für die Hunde verdoppeln. Dies steigert die Quantität des Hundeauslaufgebietes dermaßen, dass auch Hundebesitzer, die bisher illegal ihre Hunde auf dem übrigen Gelände des Gleisdreieck-Parks laufen ließen, dieses vergrößerte Hundeauslaufgebiet nutzen werden. Die Erweiterung beträfe außerdem nur die umliegenden Flächen an der ICE-Trasse, die keinen besonderen Erholungswert darstellen.

 

 BVV 27.08.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien

 

 

UVKI 10.09.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Antrag wird abgelehnt.

 

 

BVV 24.09.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Der Antrag wird abgelehnt.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen