Drucksache - DS/1251/IV  

 
 
Betreff: Für eine finanzielle Basisförderung des Kinderkarnevals der Kulturen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:B'90 Die Grünen/PIRATENVorsteherin
Verfasser:Lenk, Dr. WolfgangJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
27.08.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Integrationsausschuss - Ausschuss für Migration, Teilhabe und Chancengleichheit Vorberatung
03.09.2014 
Öffentliche Sitzung des Integrationsausschusses - Ausschuss für Migration, Teilhabe und Chancengleichheit      
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
24.09.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)     
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
25.05.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Jugendhilfeausschuss Vorberatung
31.05.2016 
Öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses      
Integrationsausschuss - Ausschuss für Migration, Teilhabe und Chancengleichheit Beratung ff
15.06.2016 
Öffentliche Sitzung des Integrationsausschusses - Ausschuss für Migration, Teilhabe und Chancengleichheit      
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
22.06.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen     

Beschlussvorschlag
Anlagen:
DS1251_Antrag  
Anlage zur VzK DS/1251/IV  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich beim Senat für eine finanzielle Basisförderung des Kinderkarnevals der Kulturen durch das Land Berlin einzusetzen. Denkbar wäre die Finanzierung von drei halben Stellen, welche Aufgaben der organisatorischen Vorbereitung (z.B. Kooperation mit Schulen und Jugendeinrichtungen, Malwettbewerb), der Öffentlichkeitsarbeit, der Fehlbedarfsmittelacquise (z.B. Sachspenden für die Tombola, Geldspenden, Kooperation mit Unternehmen) sowie der technisch-organisatorischen Durchführung des Umzugs und des Fests im Görlitzer Park übernehmen. Der Kinderkarneval der Kulturen erfreut sich wachsender Beliebtheit, kann aber unter diesem Umstand in seiner bewährten, überwiegend nichtkommerziellen Gestalt nicht fortgeführt werden, wenn er sämtliche Ressourcen, die er benötigt, fast vollständig selbst einwerben muss.

 

Begründung:

 

Der Kinderkarneval der Kulturen ist ein Fest, dass seit nunmehr 18 Jahren für Kinder, Jugendliche und Familien von großer und wachsender Bedeutung ist, und zwar auch deshalb, weil seine Besucher*innen nicht allein aus Friedrichshain-Kreuzberg kommen, sondern aus ganz Berlin und Brandenburg, einzelne Gäste sogar aus anderen Ländern anreisen. Er stellt daher kein bezirkliches Fest dar, sondern ist wie der Karneval der Kulturen ein großes interkulturelles Berliner Ereignis.

 

Der Bezirk kann nur eine kleine finanzielle Unterstützung aus der Jugendförderung leisten, vom Senat erhielt der Kinderkarneval in diesem Jahr (im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahren) keinerlei finanzielle Mittel, da die JFSB Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin aufgrund rückläufiger Stiftungsmittel die Unterstützung eingestellt hat. Der Träger des Kinderkarnevals muss daher seit je eine umfassende Acquise von Bar- und Sachspenden bei Unternehmen und kleinen Geschäften betreiben sowie eine Vielzahl von Kooperationspartner*innen gewinnen. Der Flyer zum diesjährigen Kinderkarneval verzeichnet im Einzelnen 45 Spender und Partnerschaften. Hauptsponsor ist seit Jahren die Münchener Stiftung "Children for a better World", der wir als Bezirksverordnete hier unseren ganz besonders herzlichen Dank ausprechen möchten.

 

Mit den wachsenden Besucher*innenzahlen wird der Arbeitsaufwand ebenso größer wie die Mittelacquise immer schwieriger. In den letzten Jahren hat er sogar ein wachsendes Defizit "erwirtschaftet" und war gezwungen, nachträglich noch Spenden zu sammeln! Der Träger des Kinderkarnevals haben deshalb unmissverständlich angekündigt, dass es den Kinderkarneval nicht länger geben wird, wenn öffentliche Mittel weiterhin ausbleiben. Es ist auch nicht realistisch, auf größere Spenden von Seiten großer Unternehmen zu setzen, was der Träger lange versucht hat. Denn der Kinderkarneval ist eine Non-Profit-Veranstaltung, die keine Markenwerbung oder Firmenstände mit Werbemitteln zulässt. Der Kinderkarneval ist nicht käuflich!

 

Diese Haltung - das Wertesystem des Kinderkarnevals - basiert darauf, weitgehend kostenlose Angebote zu präsentieren, die allesamt Qualität haben müssen. Allein diese Haltung sichert es auch, dass Kinder aus allen sozialen Milieus und mit allen unterschiedlichen kulturellen Hintergründen tatsächlich aktiv daran teilnehmen und sich begegnen. Der Kinderkarneval bietet Kultur von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche und macht ein kreatives und friedliches Miteinander konkret und lebendig erfahrbar. "Damit setzt der Kinderkarneval ein Zeichen gegen Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit und verdeutlicht so 'ganz nebenbei' die künstlerischen und sozialen Erfolge des Zusammenlebens unterschiedlicher Kulturen in Berlin", heißt es in der Presseerklärung des Trägers. 

 

Eine Möglichkeit zur Sicherung der Weiterexistenz des Kinderkarnevals der Kulturen wäre z.B. die Finanzierung von drei halben Stellen, welche - neben den vielen ehrenamtlich Engagierten - kontinuierlich die organisatorische Vorbereitung, die Öffentlichkeitsarbeit, die Fehlbedarfsmittelacquise sowie die praktische und technische Durchführung von Umzug und Fest im Görlitzer Park verantworten.

 

Damit könnte auch die Kooperation mit Schulen und Jugendeinrichtungen, der Malwettbewerb zum jährlichen Karnevalsmotto, die Medienarbeit einschließlich der Produktion von Clips oder Songs und insbesondere die harte Arbeit an der Einwerbung von Spenden unterstützt werden.

 

BVV 27.08.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Integrationsausschuss - Ausschuss für Migration, Teilhabe und Chancengleichheit

 

 

Int 03.09.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich beim Senat für eine finanzielle Basisförderung des Kinderkarnevals der Kulturen durch das Land Berlin einzusetzen.

 

Der Kinderkarneval der Kulturen erfreut sich wachsender Beliebtheit, kann aber in seiner bewährten, überwiegend nichtkommerziellen Gestalt nicht fortgeführt werden, wenn er sämtliche Ressourcen, die er benötigt, fast vollständig selbst einwerben muss.

 

 

BVV 24.09.2014

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich beim Senat für eine finanzielle Basisförderung des Kinderkarnevals der Kulturen durch das Land Berlin einzusetzen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

 

BVV 25.05.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung:

Jugendhilfeausschuss,

Integrationsausschuss - Ausschuss für Migration, Teilhabe und Chancengleichheit (federführend)

 

 

Int 16.06.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 22.06.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage zur Kenntnis genommen.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen