Drucksache - DS/1169/IV  

 
 
Betreff: Schäden an Straßenbäumen im Bezirk
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDSPD
Verfasser:Leese-Hehmke, AnitaLeese-Hehmke, Anita
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
07.05.2014 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg schriftlich beantwortet     

Beschlussvorschlag

Ich frage das Bezirksamt:

Ich frage das Bezirksamt:

 

  1. Wie beurteilt das Bezirksamt den Zustand der Straßenbäume im Bezirk?
     
  2. Welche Schäden sind am häufigsten und wodurch werden diese verursacht?
     
  3. In welcher Art und Weise bzw. in welchem Umfang kann das Bezirksamt Schäden an Straßenbäumen minimieren und Ersatzpflanzungen realisieren?

 

Nachfragen:

 

  1. Welche Möglichkeiten sieht das Bezirksamt, durch die Verwendung robusterer Baumarten Schäden zu minimieren?

 

 

 

Abt. Planen, Bauen, Umwelt und Immobilien                                          Berlin, den 7.5.2014

Bezirksstadtrat                                                                                                  3260

 

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

 

 

1. Wie beurteilt das Bezirksamt den Zustand der Straßenbäume im Bezirk?

 

Die augenscheinliche Vitalität unserer Straßenbäume sehen wir als zufriedenstellend an.

 

2. Welche Schäden sind am häufigsten und wodurch werden diese verursacht?

 

Wir verzeichnen folgende, häufige Schäden:

            altersbedingte Absterbeerscheinungen

            Folgewirkungen von Aufgrabungen im Straßenland

            Folgewirkungen von Unfällen und Schäden im Straßenland

             

3. In welcher Art und Weise bzw. in welchem Umfang kann das Bezirksamt Schäden an

Straßenbäumen minimieren und Ersatzpflanzungen realisieren?

 

Auf die vorgenannten Schadensbilder haben wir keinen Einfluss. Ersatzpflanzungen werden jedes Jahr vom Bezirksamt im Rahmen der Möglichkeiten durchgeführt. So wurden z.B. in 2012/2013 ca. 200 Straßenbäume nachgepflanzt. In 2014 sind ca. 150 Straßenbaumpflanzungen geplant.

 

Nachfragen:

 

1. Welche Möglichkeiten sieht das Bezirksamt, durch die Verwendung robusterer Baumarten Schäden zu minimieren?

 

Das Bezirksamt verwendet seit Jahren Baumarten und Sorten, die sich seit Jahrzehnten in Stadtgebieten als geeignet und sehr robust herausgestellt haben. Darüber hinaus werden auch neuere Sorten aus der GALK(GartenAmtsLeiterKonferenz)-Straßenbaumliste (http://www.galk.de/arbeitskreise/ak_stadtbaeume/akstb_strbaumliste12a.htm mit einbezogen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Hans Panhoff 

Bezirksstadtrat

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen