Drucksache - DS/0582/IV  

 
 
Betreff: Open Data im Bezirk stärken
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:B'90/Die GrünenVorsteherin
Verfasser:1. Borkamp, Jana
2. Honnens, Christian
3. Weeger, Andreas
Jaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
27.02.2013 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Transparenz, Verwaltungmodernisierung und IT, Geschäftsordnung Vorberatung
14.03.2013 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Transparenz, Verwaltungmodernisierung und IT, Geschäftsordnung mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
20.03.2013 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)     
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
27.01.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Transparenz, Verwaltungmodernisierung und IT, Geschäftsordnung Beratung ff
11.02.2016 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Transparenz, Verwaltungmodernisierung und IT, Geschäftsordnung      
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
24.02.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen     

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag zur DS/0582/IV  
Anlage zur VzK DS/0582IV  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht sich aktiv an der Stärkung von Open Data im Land Berlin und der Veröffentlichung von Daten aus der Berliner Verwaltung zu beteiligen. Dazu soll ein/e Mitarbeiter/in des Bezirksamtes an der Arbeitsgruppe zu Open Data der SenWTF teilnehmen. Ziel ist es, Synergien mit den anderen Bezirken und Fachverwaltungen hinsichtlich der Ermittlung geeigneter Datensätze und der Einpflegung dieser in daten.berlin.de zu entwickeln.

Des Weiteren soll sich die/der Vertreter/in des Bezirksamtes dafür einsetzen, dass auch für Bezirke relevanten Daten der Senatsverwaltungen maschinenlesbar und in offenen Formaten auf dem Open Data Portal zur Verfügung gestellt werden. Hierzu gehören die Daten der Senatsverwaltung für Bildung und Schule, der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und der Senatsverwaltung für Verbraucherschutz.

Dem Ausschuss für Verwaltungsmodernisierung ist regelmäßig zu berichten. Zudem ist der BVV zur Sommerpause und im Folgenden halbjährlich über die veröffentlichten Daten zu berichten.
 


Begründung:

Open Data ist ein Weg, Verwaltungshandeln transparenter zu machen und die mit Steuergeldern erhobenen und verarbeiteten Daten den Steuerzahler/innen zur Verfügung zu stellen. Wer für die Erhebung der Daten bezahlt hat, sollte sie auch einsehen, nutzen und weiterverarbeiten können. Dritte können die öffentlich erhobenen Daten nutzen um BürgerInnen und Bürgern eigene Leistungen anzubieten. Dies kann auch ein Beitrag zur Wirtschaftsförderung sein und innovativen Dienstleistungen den Weg bereiten. Zivilgesellschaftliche Organisationen können die Daten ebenfalls für die Verbesserung ihrer Arbeit nutzen.

 

 

BVV 27.02.2013

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Transparenz, Verwaltungsmodernisierung und IT, Geschäftsordnung

 

BüTra 13.03.2013

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht sich aktiv an der Stärkung von Open Data im Land Berlin und der Veröffentlichung von Daten aus der Berliner Verwaltung zu beteiligen. Ziel ist es, Synergien mit den anderen Bezirken und Fachverwaltungen hinsichtlich der Ermittlung geeigneter Datensätze und der Einpflegung dieser in daten.berlin.de zu entwickeln.

Des Weiteren soll sich die/der Vertreter/in des Bezirksamtes dafür einsetzen, dass auch für Bezirke relevanten Daten der Senatsverwaltungen maschinenlesbar und in offenen Formaten auf dem Open Data Portal zur Verfügung gestellt werden. Hierzu gehören insbesondere die Daten der Senatsverwaltung für Bildung und Schule, der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und der Senatsverwaltung für Verbraucherschutz.

Dem Ausschuss für Verwaltungsmodernisierung ist regelmäßig zu berichten. Zudem ist der BVV zur Sommerpause und im Folgenden halbjährlich über die veröffentlichten Daten zu berichten.
 

 

BVV 20.03.2013

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird ersucht sich aktiv an der Stärkung von Open Data im Land Berlin und der Veröffentlichung von Daten aus der Berliner Verwaltung zu beteiligen. Ziel ist es, Synergien mit den anderen Bezirken und Fachverwaltungen hinsichtlich der Ermittlung geeigneter Datensätze und der Einpflegung dieser in daten.berlin.de zu entwickeln.

Des Weiteren soll sich die/der Vertreter/in des Bezirksamtes dafür einsetzen, dass auch für Bezirke relevanten Daten der Senatsverwaltungen maschinenlesbar und in offenen Formaten auf dem Open Data Portal zur Verfügung gestellt werden. Hierzu gehören insbesondere die Daten der Senatsverwaltung für Bildung und Schule, der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und der Senatsverwaltung für Verbraucherschutz.

Dem Ausschuss für Verwaltungsmodernisierung ist regelmäßig zu berichten. Zudem ist der BVV zur Sommerpause und im Folgenden halbjährlich über die veröffentlichten Daten zu berichten.
 

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

BVV 27.01.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Transparenz, Verwaltungsmodernisierung und IT, Geschäftsordnung

 

 

BüTra 11.02.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 

 

BVV 24.02.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen