Drucksache - DS/0001-04/IV  

 
 
Betreff: Änderung der vorläufigen Geschäftsordnung der BVV Hier: §60 Absatz 3 (Zuhörer, Bild- und Tonaufnahmen)
Status:öffentlichBezüglich:
DS/0001/IV
 Ursprungaktuell
Initiator:PIRATEN 
Verfasser:Gerlich, Ralf 
Drucksache-Art:ÄnderungsantragBeschluss
   Beteiligt:SPD
   DIE LINKE
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
27.10.2011 
Öffentliche konstituierende Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg mit Änderungen in der BVV beschlossen   

Beschlussvorschlag

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

§ 60 Absatz 3 wird wie folgt geändert:

 

Ton- und Bildaufnahmen sowie Ton- und Filmübertragungen sind der Vorsteherin / dem Vorsteher vor Beginn der Sitzung anzuzeigen.

 

 

Begründung:

Ton- und Filmaufnahmen sowie deren Übertragung sind heutzutage fester Bestandteil bei der Öffentlichkeit parlamentarischer Gremien. Sie werden bereits regelmäßig zum Beispiel durch das Parlamentsfernsehen des Deutschen Bundestages geboten. Eine vorherige Genehmigung ist nicht mehr zeitgemäß. Die Anzeige beim Vorsteher ermöglicht ihm, die Versammlung zu informieren, wer Aufnahmen oder Übertragungen durchführt.

 

Geändert durch Antragsteller

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

§ 60 Absatz 3 wird wie folgt geändert:

Ton- und Bildaufnahmen sowie Ton- und Filmübertragungen von Redebeiträgen gemäß der Geschäftsordnung sind der Vorsteherin / dem Vorsteher vor Beginn der Sitzung anzuzeigen.

 

Die gesetzlichen Regelungen bezüglich der Persönlichkeitsrechte bleiben davon unberührt.

 

 

Begründung:

Ton- und Filmaufnahmen sowie deren Übertragung sind heutzutage fester Bestandteil bei der Öffentlichkeit parlamentarischer Gremien. Sie werden bereits regelmäßig zum Beispiel durch das Parlamentsfernsehen des Deutschen Bundestages geboten. Eine vorherige Genehmigung ist nicht mehr zeitgemäß. Die Anzeige beim Vorsteher ermöglicht ihm, die Versammlung zu informieren, wer Aufnahmen oder Übertragungen durchführt.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

§ 60 Absatz 3 wird wie folgt geändert:

 

Ton- und Bildaufnahmen sowie Ton- und Filmübertragungen von Redebeiträgen gemäß der Geschäftsordnung sind der Vorsteherin / dem Vorsteher vor Beginn der Sitzung anzuzeigen.

Ausgenommen von Satz 1 sind BürgerInnenanfragen, wenn der/die Fragesteller/in dies wünscht.

 

Die gesetzlichen Regelungen bezüglich der Persönlichkeitsrechte bleiben davon unberührt.

 

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen