Drucksache - DS/0514/III  

 
 
Betreff: Mc Donalds hat versprochen - hat Mc Donalds die Versprechen gehalten?
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
  Burkert-Eulitz, Marianne
Drucksache-Art:AntragBeschluss
   Beteiligt:SPD
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
28.11.2007 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt Vorberatung
04.12.2007 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt      
28.02.2008 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt mit Änderungen im Ausschuss beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
19.03.2008 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
16.07.2008 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen     
Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt Vorberatung
23.10.2008 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
26.11.2008 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
1. Version vom 20.11.2007 PDF-Dokument
DS0514_Mc Donalds  

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt sich mit dem Unternehmen McDonalds in Verbindung zu setzen und in Erfahrung zu bringen, wie weit die Aktivitäten von McDonalds bezüglich der finanziellen Unterstützung der bezirklichen Infrastruktur, insbesondere im Bereich der Bewegungsförderung sowie des Kinder- und Jugendsports, gediehen sind. Sollte McDonalds auf Schwierigkeiten verweisen, wird das Bezirksamt beauftragt, in geeigneter Weise unterstützend tätig zu werden, damit die versprochenen Spenden die Empfänger auch erreichen.

Begründung:

Unmittelbar vor dem Baubeginn haben mehrere Vertereter/innen von McDonalds im Rahmen der Vorstellung des Bauvorhabens an der Skalitzer Straße/ Wrangelstraße in der SPD-Fraktion auf den vielfachen Nutzen verwiesen, die die Investition an dieser Stelle für den Bezirk mit sich bringe. Neben der Schaffung neuer, tariflich bezahlter Arbeitsplätze wurde dabei insbesondere auf die große Bereitschaft von McDonalds verwiesen, sich in Form von Spenden insbesondere um die Förderung der Bewegung der Friedrichshain-Kreuzberger/innen zu kümmern. Dabei sei nach Aussagen von McDonalds der Kinder- und Jugendsport ein Bereich, den man hier besonders bedenken wolle. Es liegt im Interesse der BVV, dass ein solches Versprechen auf seine Einhaltung hin überprüft wird.

28.11.2007

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Drucksache wird überwiesen in den Ausschuss für Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das BA wird beauftragt sich mit dem Unternehmen Mc Donalds in Verbindung zu setzen und in Erfahrung zu bringen, inwieweit die von Mc Donalds im Rahmen ihrer Gespräche mit den Vertretern der BVV  (z.B. im Wirtschaftsausschuss) zugesagten Aktivitäten  gediehen sind.

 

Dies gilt insbesondere für :

 

a)                  die Einstellung von Personen mit Migrationshintergrund, wenn möglich aus dem Bezirk.

b)                  Unterstützung von Projekten zur Stärkung der bezirklichen Infrastruktur ( darunetr soziale-, Jugend – und Sportprojekte)

c)                  Vermeidung von verstärktem Müll im Umfeld der Filiale.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das BA wird beauftragt sich mit dem Unternehmen Mc Donalds in Verbindung zu setzen und in Erfahrung zu bringen, inwieweit die von Mc Donalds im Rahmen ihrer Gespräche mit den Vertretern der BVV  (z.B. im Wirtschaftsausschuss) zugesagten Aktivitäten  gediehen sind.

 

Dies gilt insbesondere für :

 

a)      die Einstellung von Personen mit Migrationshintergrund, wenn möglich aus dem Bezirk.

b)      Unterstützung von Projekten zur Stärkung der bezirklichen Infrastruktur ( darunetr soziale-, Jugend – und Sportprojekte)

c)      Vermeidung von verstärktem Müll im Umfeld der Filiale.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

 

Wir bitten, zur Kenntnis zu nehmen:

 

Die Bezirksverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am 19.03.2008 mit der Drucksache DS/0514/III folgendes Ersuchen an das Bezirksamt gerichtet:

 

Mc Donalds hat versprochen – hat Mc Donalds die Versprechen gehalten?

 

Das BA wird beauftragt sich mit dem Unternehmen Mc Donalds in Verbindung zu setzen und in Erfahrung zu bringen, inwieweit die von Mc Donalds im Rahmen ihrer Gespräche mit den Vertretern der BVV (z.B. im Wirtschaftsausschuss) zugesagten Aktivitäten gediehen sind.

 

Dies gilt insbesondere für:

            Die Einstellung von Personen mit Migrationshintergrund, wenn möglich aus dem Bezirk.

            Unterstützung von Projekten zur Stärkung der bezirklichen Infrastruktur (darunter soziale-, Jugend – und Sportprojekte).

            Vermeidung vom verstärktem Müll im Umfeld der Filiale.

 

Hierzu wird berichtet:

zu a)

Im Mc Donalds Friedrichshain-Kreuzberg sind momentan 36 Mitarbeiter/innen beschäftigt, davon 6 im Management.

 

Mc Donalds hat sich in Kooperation mit dem Jobcenter intensiv für die Einstellung von Personen mit Migrationshintergrund eingesetzt. Durch Mc Donalds wurden Anzeigen in der Berliner Woche (Ausgabe Kreuzberg) geschaltet und Single-Spots auf deutschtürkischem Radiosender Metropol-FM gesendet.

 

Im Ergebnis konnten 9 Personen aus dem Bezirk mit Migrationshintergrund beschäftigt werden (vier Personen türkischer, eine Person libanesischer, eine Person thailändischer, eine Person tunesischer, eine Person französischer und eine Person marokkanischer Herkunft).

zu b)

Das Unternehmen Mc Donalds übernimmt soziale Verantwortung vor Ort. Es engagiert sich für Projekte und fördert diese. Unter anderen werden zur Zeit ein Fußballverein, eine Kita, Projekte für Mädchen sowie diverse Schulprojekte unterstützt.

Mc Donalds setzt sich für die Ausbildung junger Menschen ein. Derzeit erfolgt die Ausbildung von zwei Personen zum/r Systemgastronomin.

zu c)

Zur Vermeidung von verstärktem Müll im Umfeld der Mc Donalds Filiale wurden durch Mc Donalds verschiedene Maßnahmen ergriffen, so u.a.:

 

-  die Mitarbeiter/innen von Mc Donalds sammeln in regelmäßigen Abständen (2-3 mal am Tag) und zusätzlich nach Bedarf den Müll im unmittelbaren Außenbereich;

 

 

-  der größere Radius 150 – 200 m um die Filiale wird mittels eines – nur für diesen Zweck angeschafften - Umweltfahrrad mit Anhänger gesäubert;

 

 

-  das OSZ erhielt eine Rest- Mülltonne 1, 1m3 , die Leerung bezahlt Mc Donalds;

 

 

-  im Eingangsbereich der Schule wurden ein weiterer Abfallbehälter (240 l) zur Verfügung gestellt, welcher auch auf Kosten des Mc Donalds Restaurante geleert wird;

 

Die Straßen sind dadurch sauberer, das Gebäude und die Grünflächen sind gepflegt und auf dem Gelände gibt es einen großen Kinderspielplatz.

Wir bitten, den Beschluss damit als erledigt anzusehen.

Rechtsgrundlage:

 

§ 13 Abs 1 BezVG

Auswirkungen auf den Haushaltsplan und die Finanzplanung:

a) Auswirkungen auf Einnahmen und Ausgaben: keine

b) Personalwirtschaftliche Ausgaben: keine

 

Berlin, den 26.06.08

 

Bezirksbürgermeister                                                                                         Bezirksstadtrat

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Drucksache wird in den Ausschuss für Wirtschaft, Bürgerdienste, Ordnungsamt überwiesen.

 

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen