Drucksache - DS/0228/III  

 
 
Betreff: Bezirklicher Ausbildungspakt mit Großinvestoren
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDVorsteherin
  Burkert-Eulitz, Marianne
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
25.04.2007 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg erledigt   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
19.09.2007 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt Vorberatung
22.11.2007 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen (Beratungsfolge beendet)     
Schule Vorberatung
10.10.2007 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule erledigt   
Beschäftigung und Job Center Vorberatung
13.12.2007 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Beschäftigung und Jobcenter ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
23.01.2008 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
1. Version vom 12.09.2007 PDF-Dokument

  Das Dokument wurde eben bearbeitet. Sie können die aktuelle Version in Kürze ansehen - bitte aktualisieren Sie dazu die Browseransicht mit 'Neu laden' (F5).  

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt,  sich in einer Kampagne, über  Gespräche o.ä. mit den neuen  Großinvestoren im Bezirk (z.B. Anschütz, Metro, BASF, MTV) einerseits und Schulen im Bezirk andererseits, intensiv  um Ausbildungsplätze für „Bezirkskinder“  zu kümmern. Ergebnis sollten ein Art „bezirklicher Ausbildungspakt“ oder andere kreative Aktivitäten sein, mit dem Ziel bei jedem Investor 1-2 Ausbildungsplätze einzurichten und diese über Kooperationen mit Schulen im Bezirk auch mit Schulabgängern aus Friedrichshain-Kreuzberg zu besetzen. Moderator des Prozesses sollte das Bezirksamt sein.

 

Begründung:

 

Auch wenn es eine schon jedes Jahr wiederkehrende Forderung ist, bleibt die  Schaffung von Ausbildungsplätzen, Initiativen hierzu und damit die Eröffnung von beruflichen Perspektiven für junge Menschen eines der  oberstes Ziele der Politik.

Der Antrag entstand daher  aus der Idee, dass gerade aus der  Struktur der sich in den letzten Jahren im Bezirk etablierten Investoren, der Betonung der Investoren bzgl. der Kreativität und des Potential dieses Bezirks und seiner Bevölkerung,  Ausbildung und Schaffung von Perspektiven vor Ort  Sinn macht. Solch eine Initiative wäre beste Imagewerbung für den Standort Friedrichshain/Kreuzberg.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Der Antrag wird angenommen.

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes – DS/0228/III wird zur Kenntnis genommen.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes – DS/0228/III wird überwiesen in die Ausschüsse  für Schule, Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt und Beschäftigung und Job Center (ff)

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes – DS/0228/III wird zur Kenntnis genommen.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließ:

 

Die Vorlage des Bezirksamtes wird zur Kenntnis genommen.

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen