Auszug - Gedenktafel für die Kommune 1 Ost am Haus Samariterstraße 36  

 
 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung
TOP: Ö 4
Gremium: Kultur und Bildung Beschlussart: vertagt
Datum: Mi, 21.05.2008 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 20:45 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum 2044/46
Ort: Yorckstr. 4-11
DS/0701/III Gedenktafel für die Kommune 1 Ost am Haus Samariterstraße 36
   
 
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:B'90/Die GrünenVorsteherin
  Burkert-Eulitz, Marianne
Drucksache-Art:AntragBeschluss
 
Wortprotokoll
Beschluss

Frau Kätzel (B´90 Die Grünen und Historikerin) bringt Informationsmaterial über die Kommune 1 Ost mit in den Ausschuss und be

Frau Kätzel (B´90 Die Grünen und Historikerin) bringt Informationsmaterial über die Kommune 1 Ost mit in den  Ausschuss und berichtet den Mitgliedern, wie der Gedanke zur Anbringung einer Gedenktafel für die Kommune 1 Ost am Haus Samariterstraße 36 entstanden ist.

 

Sie verweist auf die 68er Bewegung, wie es sie im Westen bereits gab und im ehemaligen Osten genauso Einzug hielt. Die Kommune 1 Ost, gegründet unter anderem durch Frank Havemann, Sohn Robert Havemann´s. Diese Kommune lief unter dem Namen „Havemann-Kommune“. Frauen spielten diesem Fall keine geringere Rolle. Sie rebellierten gegen die traditionelle Rolle der Frauen – 1968 war auch die Geburtsstunde der neuen Frauenbewegung.

 

Frau Kätzel berichtet die gesamten Unwägbarkeiten der Kommune mit dem DDR – Regime.

 

Die Ausschussmitglieder sind sich nicht ganz einig, inwiefern hier genug recherchiert wurde und wollen nicht, dass man eine neue Legende strickt, zumal auch die lang behauptete Aussage, dass DDR Truppen in die Tschechoslowakei beim Einmarschieren beteiligt gewesen wären, nun dementiert wurde.

 

Auf der anderen Seite ist den Mitglieder auch bekannt, dass es bestimmte Bewegungen in der ehemaligen DDR sicherlich in der Öffentlichkeit nur nicht wahrgenommen wurden, da es die Öffentlichkeit in der Form, wie es sie bei uns gab, nicht gegeben hat.

 

Im Ergebnis der Diskussion wird die Drucksache 701 /III an die Gedenktafelkommission zur Prüfung überwiesen, weil die Mitglieder sich einig sind, dass wenn es sich alles so zugetragen hat und definitiv von Bedeutung ist, dass dann auch ernsthaft über eine Denktafel an diesem Ort nachzudenken wäre.

 

Das Buch von Frau Ute Kätzel liegt in den nächsten Wochen im BVV Büro aus. Einige Auszüge aus dem Buch von Stefan Wolle werden vervielfältigt, zu dem Zeitungsausschnitt und dem weiteren Bericht wird demnächst ein Link gemailt, um den Inhalt online nachgelesen nachlesen zu können.

Es wird folgender Beschluss gefasst:

Es wird folgender Beschluss gefasst:

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen