Inhaltsspalte

Erhaltungsgebiet Luisenstadt-Segitzdamm

Luisenstadt Segitzdamm

Das Gebiet Luisenstadt-Segitzdamm ist eines von zur Zeit drei festgesetzten Erhaltungsgebieten in Friedrichshain-Kreuzberg gem. § 172 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BauGB.

Ziel dieser Erhaltungsrechtsverordnung ist es, die städtebauliche Eigenart des Gebietes zu erhalten. Das Erhaltungsgebiet Luisenstadt-Segitzdamm erfüllt diese Voraussetzung, weil die besondere städtebauliche Eigenart dieses Gebietes aufgrund seiner städtebaulichen Gestalt das Ortsbild und die Stadtgestalt prägt und von städtebaulicher, geschichtlicher und künstlerischer Bedeutung ist.

Bildvergrößerung: Karte Erhaltungsgebiet Luisenstadt-Segitzdamm 2-2019
Karte Erhaltungsgebiet Luisenstadt-Segitzdamm 2-2019

Am 18.September 2006 (GVBl. S. 1030) erließ das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg für das Gebiet „Luisenstadt/ Segitzdamm“ eine Erhaltungsverordnung gem. § 172 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 des Baugesetzbuches. Diese Verordnung dient der Erhaltung der städtebaulichen Eigenart. Ziel ist es, die städtebauliche Gestalt dieses Gebietes zu schützen und Fehlentwicklungen zu vermeiden.

Erhaltungsverordnung vom 18. September 2006

PDF-Dokument (340.0 kB)

Untersuchung Erhaltungsgebiete Luisenstadt-Bethaniendamm und Luisenstadt-Segitzdamm 2006

PDF-Dokument (18.4 MB)