Erhaltungsgebiet Graefestraße

Graefestrasse

Das Gebiet „Graefestraße“ ist ein Soziales und Städtebauliches Erhaltungsgebiet in Friedrichshain-Kreuzberg. Rund 16 000 Menschen wohnen hier. Durch seine innerstädtische Lage und seine gut erhaltenen Gründerzeit-Häuser ist der Graefekiez als Wohnquartier sehr begehrt.

Seit mehreren Jahren ist ein steigender Druck auf dem Mietwohnungsmarkt zu erkennen. Teure Modernisierungen, hohe Mietforderungen bei Neuvermietungen und das Ausschöpfen aller Mieterhöhungsmöglichkeiten schrauben das allgemeine Mietniveau in die Höhe.

Mit der fortschreitenden Eigentumsumwandlung verschwinden zudem Mietwohnungen vom Markt. Die Soziale Erhaltungsverordnung will erreichen, dass die Bewohner*innen von diesen Entwicklungen nicht aus ihrem Wohngebiet verdrängt werden.

Am 30. Mai 1995 (veröffentlicht im Gesetzes- und Verordnungsblatt für Berlin, S. 484 f.), erließ das damalige Bezirksamt Kreuzberg für das Gebiet „Graefestraße“ eine Erhaltungsverordnung gem. § 172 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 und 2 des Baugesetzbuches zur Erhaltung der städtebaulichen Eigenart sowie der Zusammensetzung der Wohnbevölkerung. Ziel der Sozialen Erhaltungsverordnung ist es, die ansässige Wohnbevölkerung vor Verdrängung zu schützen und negative soziale und städtebauliche Entwicklungen zu vermeiden.

Durch Rechtsverordnung vom 10.07.2018 (GVBl. S. 486 ff.) wurde das Erhaltungsgebiet um einen Teil des sogenannten “Karstadtblocks” erweitert. Durch eine neue Rechtsverordnung vom 22. Februar 2022 (veröffentlicht im GVBl. vom 18.03.2022, S. 112-113) wurde das Gebiet erneut vergrößert um einen Bereich an der Lilienthalstraße und die alte Rechtsverordnung trat außer Kraft.

Kontakt zur Mieterberatung

Die asum GmbH – Angewandte Sozialforschung und urbanes Management führt die kostenlose Mieterberatung in sozialen Erhaltungsgebieten im Auftrag des Bezirksamts durch.Sie hilft betroffenen Mieterinnen und Mietern mit Informationen zu Mieterrechten und zur besonderen Rechtslage in sozialen Erhaltungsgebieten. Für die kostenlose Anwaltssprechstunde ist eine Terminvereinbarung erforderlich (Tel: 030 / 293431-0).

Klicken Sie hier um Sprechzeiten und Beratungsorte zu erfahren und ggf. einen Termin zu vereinbaren.

Alternativ können Sie hier direkt eine Nachricht an die asum senden.

  • Erhaltungsverordnung vom 30. Mai 1995

    PDF-Dokument (572.8 kB)

  • Änderungsverordnung vom 10. Juli 2018

    PDF-Dokument (539.1 kB)

  • Erhaltungsverordnung vom 22. Februar 2022

    PDF-Dokument (2.3 MB)

  • Untersuchung Städtebauliches Erhaltungsgebiet Graefestraße 2018

    PDF-Dokument (17.3 MB)

  • Untersuchung Soziales Erhaltungsgebiet Graefestraße 2017

    PDF-Dokument (3.5 MB)

  • Endbericht Sozialstudie Erhatungsgebiet Graefestraße 2021

    PDF-Dokument (6.9 MB)