Inhaltsspalte

Corona-Kontaktformular des Gesundheitsamts Friedrichshain-Kreuzberg

Sie wurden positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet, Sie hatten einen engen Kontakt zu einer infizierten Person oder Sie sind Arbeitgeber? Sie möchten das Gesundheitsamt über Ihre Kontaktpersonen oder Ihr Testergebnis informieren? Sie haben Fragen zur Quarantäne oder ein anderes Anliegen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie?
Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular, um den richtigen Ansprechpartner zu erreichen. Klicken Sie einfach im Auswahlmenü „Ich melde mich als“ auf das kleine schwarze Dreieck und wählen Sie die Kategorie aus, welche am besten zu Ihrer Situation passt.
Im „Betreff“ können Sie das konkrete Thema auswählen und danach Ihre Frage oder Mitteilung in das Textfeld eingeben. Bitte formulieren Sie dabei Ihr Anliegen so genau wie möglich, damit es in Ihrem Sinne effektiv und ohne verzörgernde Rückfragen bearbeitet werden kann. Sie können Ihren Text eintippen oder einen bereits bestehenden Text kopieren und einfügen.

Tipp: Zusätzlich können Sie auch eine Datei hochladen und mit versenden, wenn dies für die Bearbeitung Ihrer Nachricht notwendig oder hilfreich ist (z. B. Ihr Schnelltest- oder PCR-Testergebnis als Foto oder Scan).

In Ihrem Browser sind keine Cookies erlaubt. Bitte akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies, um das Formular absenden zu können. Bitte aktualisieren Sie das Formular, nachdem Sie die Cookies akzeptiert haben.

Hinweis: Sie können dieses Formular nur absenden, wenn in Ihrem Browser Cookies akzeptiert werden. Dieses Formular enthält Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.
Pflichtfelder sind mit einem Stern * markiert.

Ihre Nachricht

Bitte wählen Sie eine Option.

Angaben zu Ihrer Person und Ihrem Anliegen

Eingabebeispiel: 01.05.2016

Eingabebeispiel: vorname.nachname@berlin.de

Mit Ihrer Einwilligung zur Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse erklären Sie sich einverstanden, dass das Gesundheitsamt Friedrichshain-Kreuzberg über diese Adresse Kontakt zu Ihnen aufnehmen kann und ggf. Anordnungen und Befunde darüber zugesendet werden dürfen. Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM-Ordner auf Nachrichten vom Gesundheitsamt.

Der Vorteil einer Übermittlung per E-Mail liegt darin, die Befunde und Anordnungen kurzfristig zugesandt zu bekommen. Wir weisen aber darauf hin, dass mit der Übersendung per E-Mail nur eine unverschlüsselte – und mithin ungesicherte – Übermittlung erfolgen kann. Sollten Sie sich gegen die Übermittlung per E-Mail entscheiden, erfolgt eine Zustellung auf postalischem Wege mit den üblichen Zustellzeiten.

Eingabebeispiel: (030) 123 456 89

Bitte wählen Sie eine Option.

Sie können hier zusätzliche Dokumente oder Fotos beifügen.

Im Verwaltungsbereich sind nur folgende Datei-Formate erlaubt: docx, pptx, xlsx, pdf, txt, png, jpg, 7z.

Im Verwaltungsbereich sind nur folgende Datei-Formate erlaubt: docx, pptx, xlsx, pdf, txt, png, jpg, 7z.

Im Verwaltungsbereich sind nur folgende Datei-Formate erlaubt: docx, pptx, xlsx, pdf, txt, png, jpg, 7z.

Datenschutzerklärung zur Nutzung des Formulars

Wenn Sie uns eine E-Mail oder eine Nachricht per Kontaktformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist. Wir behandeln Ihre Daten entsprechend den Bestimmungen des Datenschutzrechts und treffen generell größtmögliche Vorkehrungen für deren Sicherheit.

Wir weisen darauf hin, dass beim Versand von E-Mails die Datenübertragung über das Internet ungesichert erfolgt und die Daten somit theoretisch von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten. Die angegebenen Kontakt-E-Mail-Adressen der Landesredaktion berlin.de sind noch nicht für E-Mails mit digitaler Signatur vorbereitet.

Im Übrigen verweisen wir auf die Hinweise der Datenschutzerklärung.