Ausstellungseröffnung im FHXB Museum: „100 Jahre Revolution – Friedrichshain und Kreuzberg 1918/19“

Pressemitteilung Nr. 205 vom 31.10.2018

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung, Clara Herrmann, informiert:

Im FHXB Museum eröffnet in der kommenden Woche die neue Sonderausstellung „100 Jahre Revolution – Friedrichshain und Kreuzberg 1918/19“. Die Ausstellung wird eröffnet von BVV-Vorsteherin Kristine Jaath.

  • Wann? Donnerstag, 8. November um 19 Uhr
  • Wo? FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum, Adalbertstraße 95A, 10999 Berlin-Kreuzberg

Friedrichshain und Kreuzberg waren während der Revolution 1918/19 zentrale Schauplätze im Kampf der Bevölkerung um Frieden, Freiheit und Brot. Kulturstadträtin Clara Herrmann: „Neben bekannteren Themen wie der Besetzung des Vorwärts-Gebäudes im Januar 1919 oder der Gründung des ersten Arbeiterrates im Werk der Knorr-Bremse AG setzt sich unsere Bezirksmuseum in seiner Sonderausstellung auch mit Themen auseinander, die weniger bekannt sind: die Friedensbewegung, die Versorgung der Verletzten nach den Barrikadenkämpfen und die Rolle der Arbeiterfrauen im Vorfeld und während der Revolution.“

Mithilfe des eigenen Smartphones oder entleihbaren Tablets können Besucher*innen über den Bezirk wandern und an den jeweils markierten Orten sehen und hören, welche Ereignisse im Vorfeld und während der Revolution stattgefunden haben. Augenzeugenberichte, Briefe, Tagebucheinträge, Filme oder historische Postkarten ermöglichen detaillierte Einblicke in das Revolutionsgeschehen.

Begleitend zur Ausstellung „Frieden, Freiheit, Brot!“ eröffnet das FHXB Museum einen Aktionsraum in der zweiten Etage. Gemeinsam mit den Besucher*innen setzen wir uns dort mit neueren und zukünftigen Revolutionen in Bezug zur Revolution 1918/19 auseinander. Schüler*innen stellen in der Museumsdruckerei Revolutionszeitungen und -plakate her, die im Aktionsraum zu sehen sind. Parallel dazu forschen die Besucher*innen kollektiv mit dem „Institut für Widerstand im Postfordismus“ über zukünftige Revolutionen und erstellen eigene Revolutionspostkarten. Ein Lese- und Recherchebereich mit Büchern, Zeitschriften und Informationsbroschüren ermöglicht eine Vertiefung zum Ausstellungsthema.”
Die Ausstellung wird bis 31. März 2019 gezeigt. Der Eintritt ist, wie für das gesamte Museum, kostenlos. Die Ausstellung ist Teil des Berliner Themenwinters “100 Jahre Revolution – Berlin 1918/19” und wird von der LOTTO-Stiftung Berlin gefördert.

Ansprechpartnerin
Ulrike Treziak
FHXB Museum

Telefon: (030) 505852-88
E-Mail: u.treziak@fhxb-museum.de
https://www.fhxb-museum.de/