Instandsetzung der Liegestelle am Südufer Stralaus

Pressemitteilung Nr. 202 vom 29.10.2018

Ab 1. November lässt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin an der Liegestelle am südlichen Ufer der Halbinsel Stralau (Dora-Benjamin-Park) umfangreiche Instandhaltungsarbeiten durchführen. Die Arbeiten sollen im April 2019 abgeschlossen werden.

Die gesamte Anlage wurde Anfang der 1970er Jahre als Grenzübergangsstelle Elsenbrücke konzipiert und zur Abfertigung der Grenzkontrollen der Berufsschifffahrt verwendet. Die Anlage wird seit den 90er Jahren als Liegestelle für die Berufsschifffahrt verwendet.

Aufgrund der intensiven Nutzung und daraus resultierenden Beschädigungen sowie geänderter Anforderungen an das statische System der Anlage sind die Instandsetzungsarbeiten zum Erhalt der Anlage unumgänglich. Die Arbeiten beginnen mit einer wasserseitigen Kontrolle der Wasserflächen nach Kampfmitteln.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin ist bemüht, die Beeinträchtigungen, insbesondere auf die Wohnbebauung und den Schiffsverkehr zu minimieren. Bei Sperrungen der Promenade wird eine Umleitung für den Fuß- und Radverkehr ausgeschildert. Während der gesamten Bauzeit steht die Liegestelle für die Berufsschifffahrt nicht zur Verfügung.

Ansprechpartner
Herr Heier
Baubevollmächtigter für das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin

Telefon: 030-69532-292