Friedrichshain-Kreuzberg ist Fairtrade-Stadtbezirk

FairTradeTown_1
Bild: Katrin Becker
Pressemitteilung Nr. 122 vom 25.07.2018

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung, Clara Herrmann, informiert:

Am 20. Juli wurde Friedrichshain-Kreuzberg von Fairtrade e.V. als Fairtrade – Stadtbezirk ausgezeichnet. Umweltstadträtin Clara Herrmann und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop eröffneten das Fest. Anschließend wurde bei Live-Musik der nicaraguanischen Band Xolotlán und einem fairen Imbiss gefeiert.

Grundbedingung zur Erlangung des Titels ist die Erfüllung der im Rahmen der Kampagne Fairtrade-Towns geforderten Kriterien: Gastronomie und Einzelhandel bieten fair gehandelte Produkte an, es gibt eine Steuerungsgruppe mit Engagierten aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, die zahlreiche Aktivitäten organisiert und die Stadträt*innen haben sich verpflichtet, nur noch fairen Kaffee zu trinken.

Der Bezirk hat sich in den vergangenen Jahren jedoch noch weit darüber hinaus engagiert: Es wurden entwicklungspolitische Kinoabende organisiert, Bildungsangebote für Mitarbeitende gemacht, die Berliner Kampagne „Berliner Sport – Rund um Fair“ mitinitiiert und erste Schritte in Richtung einer sozial nachhaltigen Beschaffung gegangen.

„Wir haben uns den Titel jetzt tatsächlich verdient.“, so Umweltstadträtin Clara Herrmann. „Uns ging es von Anfang an darum, nicht nur auf ein faires Image zu setzen, sondern tatsächlich aktiv zu werden und als gutes Beispiel voran zu gehen. Und so soll es auch weitergehen!“

Dass das Engagement des Bezirks nicht ungehört bleibt, machte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop deutlich: “Glückwunsch zum Titel als Fair Trade Town! Die Kampagne ist auch auf Landesebene ein wichtiger Baustein zur Erfüllung der globalen Nachhaltigkeitsziele. Ich freue mich darauf, Ende des Jahres mit allen Beteiligten zusammen den Titel für ganz Berlin entgegennehmen zu können. Das ist ein großer Erfolg, der ohne das außergewöhnliche Engagement in den Bezirken gar nicht denkbar gewesen wäre.”

Ansprechpartnerin
Sara Lühmann
Pressesprecherin

Telefon: (030) 90298-2843