Jury des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung empfiehlt zwölf Projekte zur Förderung in Friedrichshain-Kreuzberg

Pressemitteilung Nr. 20 vom 05.02.2018

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung, Clara Herrmann, informiert:

Die unabhängige Jury, die sich aus fünf Expert*innen aus dem Feld der Kulturellen Bildung zusammensetzt, empfiehlt zwölf Projekte aus unserem Bezirk für die Förderung.

Für 2018 erfuhr der Fonds eine Erhöhung um 15.000 Euro, sodass insgesamt 45.000 Euro für Projekte in Friedrichshain-Kreuzberg zur Verfügung stehen. Den verfügbaren Fördermitteln stand ein Antragsvolumen von rund 193.000 Euro gegenüber. Die Jury überprüfte und diskutierte 46 eingegangene Projektanträge.
„Ich freue mich, dass wir als Bezirk dank der Erhöhung des Fonds die kulturelle Bildung in Friedrichshain-Kreuzberg noch besser fördern können. Die Fülle und der Umfang der eingegangen Projektanträge zeigt, welche tollen Ideen und Konzepte es bei uns gibt. Ich bedanke mich bei der Jury für ihre Expertise bei der Entscheidung.”, sagt Kulturstadträtin Clara Herrmann.

Die zur Förderung empfohlenen Projekte richten sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter bis zu 27 Jahren. Als künstlerisch Handelnde und Produzierende bekommen sie die Möglichkeit, eine Vielzahl künstlerischer Medien kennenzulernen, ihre Sicht auf die Gesellschaft zu reflektieren und ihren Wünschen und Ideen für Gegenwart und Zukunft gestalterisch Ausdruck zu verleihen. Junge Menschen, die keinen leichten Zugang zu kulturellen Bildungsangeboten haben, sollen in den Projekten besonders angesprochen werden.

Eine Liste der geförderten Projekte finden Sie hier.
Den Termin für die nächste Ausschreibung im Herbst 2018 finden Sie hier.

Ansprechpartner
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Fachbereich Kultur und Geschichte
Projektförderung

Telefon: (030) 293 479 441
projektfoerderung@kulturamtfk.de