„Lesonauten H6“ Leseclub der Stadtbibliothek in Notunterkunft für Geflüchtete

Pressemitteilung Nr. 86 vom 01.08.2016

Der Leseclub „Lesonauten H6“ ist ein Angebot für Kinder in der Notunterkunft Flughafen Tempelhof. Er wird gemeinsam organisiert von der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg und der Hunsrück-Grundschule.

Jeden Mittwoch um 16.30 Uhr treffen sich Kinder der Unterkunft in Hangar 6 zu einem vielfältigen Leseangebot für Kinder jeden Alters. MitarbeiterInnen der Hunsrück-Grundschule und der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg lesen in Deutsch, Arabisch, Persisch und Kurdisch vor. Auch die Kinder selbst lesen sich gegenseitig vor, betrachten Bilderbücher und erzählen dazu Geschichten, spielen oder schmökern. Dafür stehen ihnen ein buntes Angebot an Büchern in verschiedenen Sprachen und einzelne Spiele zur Verfügung.

Durch das regelmäßige und sehr niedrigschwellige Angebot werden die Kinder an die deutsche Sprache und die Freude am Lesen herangeführt. Und natürlich ist der Leseclub auch einfach eine Abwechslung vom Alltag der Kinder in der Unterkunft.
Der Leseclub „Lesonauten H6“ ist eine Erweiterung des bereits bestehenden Leseclubs „Lesonauten“ der Hunsrück-Grundschule, der von der Stiftung Lesen gefördert wird.

Neben dem Leseclub betreut die Stadtbibliothek noch verschiedene andere Angebote für Geflüchtete, darunter ein stetig wachsendes Medienangebot zum Erwerb der deutschen Sprache oder die Website „Bibliothek – einfach für alle“ unter www.stadtbibliothek-fk.berlin.de/angebote/bibliothek-einfach-fuer-alle/

Kontakt:
Elisabeth Koller (Koordination Willkommenskultur)
Tel.: (030) 5058-5276
Mail: info@stadtbibliothek-fk.de
www.stadtbibliothek-fk.berlin.de