E I N L A D U N G der Bezirksverordnetenversammlung und des Bezirksamtes zum Gedenken an die Pogrome vom 9. November 1938

Pressemitteilung vom 01.11.2012

Die Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg und das Bezirksamt laden Sie am Vorabend des diesjährigen 9. November zum Gedenken an die Pogrome vom 9. November 1938 ein

am Donnerstag, den 8. November 2012 um 17 Uhr
in die Synagoge Fraenkelufer
Fraenkelufer 10-14
10999 Berlin (U-Bahnhof Kottbusser Tor oder Schönleinstraße)

Anfahrt

Programm:
Begrüßung durch die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung Frau Kristine Jaath und den Bezirksbürgermeister Herrn Franz Schulz
Gedenkrede: Rabbinerin Gesa Ederberg erinnert an die weltweit erste Frau im Rabbineramt, Regina Jonas (* 3. August 1902 in Berlin; † 12. Dezember 1944 im KZ Auschwitz-Birkenau), die in der Synagoge Fraenkelufer (damals Kottbusser Ufer) amtierte.
Musikalische Umrahmung durch das Ensemble Shikamana des Georg-Friedrich-Händel-Gymnasiums, Berlin-Friedrichshain. Es trägt u. a. Lieder von Arno Nadel vor (* 5. Oktober 1878 in Wilna/Litauen; † März 1943 im KZ Auschwitz ), Leiter des Chors und Kantor an der Synagoge am Kottbusser Ufer.
1943 im KZ Auschwitz ), Leiter des Chors und Kantor an der Synagoge am Kottbusser Ufer.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Kristine Jaath
Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung

Franz Schulz
Bezirksbürgermeister

Pressekontakt:
Monika Herrmann
Bezirksstadträtin Familie, Gesundheit, Kultur und Bildung, Telefon 01774804097