Preisverleihung Admiralbrücke

Pressemitteilung vom 23.11.2010

Im Rathaus Kreuzberg wurden fünf Ideen mit jeweils 100,- Euro prämiert und ein Sonderpreis für die Tiefe der Auseinandersetzung mit der Problematik der Lärmentwicklung vergeben.

Der Wettbewerb gründet auf einen Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung. In den Sommermonaten wurden die Wettbewerbsideen vom Mediatorenteam “Streit Entknoten” gesammelt und durch eine unabhängige Jury ausgewertet.

Die Ideen reichten von der Überlegung, einen alternativen Begegnungsort mit ausreichend Abstand zu umliegenden Wohnhäusern zu schaffen bis hin zu dem Vorschlag, auf der Brücke ein Dezibelmeter zu installieren, das bei Lärmüberschreitung ein Signal auslöst und um Ruhe bittet. Auch die Idee, mit Hilfe eines modernen Nachtwächters die Zeit anzusagen und dabei auch darauf hinzuweisen, dass Lärmverursachung nach 22:00 Uhr unter Strafe steht. Eine weitere Idee sieht vor, dass die Brücke durch Bepflanzung umgestaltet wird und die Pflege und die Verantwortung durch eine Gruppe der unterschiedlichen Interessensvertreter getragen wird.

“Der Ideenwettbewerb diente zur Sammlung von Ideen, aber vor allem auch zur Mobilisierung bürgerschaftlichen Engagements”, so der Stellvertretende Bezirksbürgermeister Dr. Peter Beckers (SPD). “Dieses Ziel wurde erreicht und ich danke allen, die sich am Wettbewerb und an der Mediation beteiligt haben und beteiligen”.

Dr. Beckers stellte klar, dass mit der Prämierung der Idee kein Anspruch auf Verwirklichung besteht und alle eingereichten Ideen in den weiteren Verlauf des Mediationsverfahren Admiralbrücke eingehen werden.

Der Polizeipräsident von Berlin, Dieter Glietsch, betonte in seinem Redebeitrag die Wichtigkeit des Mediationsverfahrens bei der Konfliktlösung um die Nutzung der Admiralbrücke und sprach sich für eine Verlängerung des Verfahrens aus.

Weitere Informationen zu dem von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung finanzierten und vom Bezirksamt – Abteilung Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt – vergebenen Mediationsverfahren erhalten Sie unter .

Dr. Peter Beckers
Stellvertretender Bezirksbürgermeister

Leiter der Abteilung Wirtschaft, Bürgerdienste und Ordnungsamt
Frankfurter Allee 35-37
10247 Berlin
Telefon: 90 29 8- 48 25
Fax: 90 29 8- 41 82
E-Mail: