Inhaltsspalte

Immobilienunternehmer retten die kostenlose Hausaufgabenhilfe in der Wilhelm-Liebknecht-Bibliothek Kreuzberg

Pressemitteilung vom 08.12.2009

Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie herzlich einladen, am Dienstag, den 15.12.2009, um 15:30 Uhr bei der Übergabe eines Spendenschecks über 10.000 Euro an den Verein der Freunde und Förderer der Bibliotheken Friedrichshain und Kreuzberg e.V. dabei zu sein. Mit dieser Spende werden der Bauträger des Immobilienprojekts Engelgärten, Michael Weise und der Inhaber der Unternehmensgruppe BUDIRO, Roland Budimtschitsch, den Fortbestand der Lern- und Hausaufgabenhilfe in der Wilhelm-Liebknecht-Bibliothek in der Adalbertstraße 2 für ein weiteres Jahr sichern.

Dieses Projekt ist durch die Förderung der Sprachkompetenz und der sonstigen schulischen Leistungen ein wichtiger Baustein für die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Bereich der Bezirksgrenze von Mitte zu Friedrichshain-Kreuzberg. In der für die Schüler kostenlosen Hausaufgabenhilfe werden gegenwärtig täglich zwischen 25 und 50 arabische, türkische und/oder deutsche sozialschwache Kinder betreut. Im Jahr 2008 haben insgesamt 2250 Schüler die Hilfe in Anspruch genommen. Die Kinder kommen regelmäßig und sind auf die Unterstützung bei den Hausaufgaben angewiesen, da sie zuhause niemanden haben, der ihnen in schulischen Belangen helfen kann.

Das Projekt Hausaufgabenhilfe in der Wilhelm-Liebknecht-Bibliothek besteht seit 2006. Es wird noch bis Ende des Jahres 2009 über das Förderprogramm „Soziale Stadt“ finanziert, danach bestand keine gesicherte Finanzierung.

Der Bezirk begrüßt deshalb das Engagement der Bauunternehmer Michael Weise und Immobilienberater Roland Budimtschitsch aus der Berliner Wirtschaft. Die beiden Unternehmer haben sich spontan entschlossen, die Finanzierung der Hausaufgabenhilfe für ein weiteres Jahr zu sichern. Weise und Budimtschitsch realisieren in dem Kiez nahe dem Engelbecken derzeit familienfreundliche Eigentumswohnungen.

Programm:

Termin: 15.12.2009, 15:30 Uhr

Dauer: 45 – 60 Minuten

Ort: Wilhelm-Liebknecht-Bibliothek, Adalbertstr. 2, 10999 Berlin, 2. OG (Kinderbücherei)

Teilnehmer:

Sigrid Klebba (SPD), stellvertretende Bezirksbürgermeisterin und Bezirksstadträtin für Finanzen, Kultur, Bildung und Sport von Friedrichshain-Kreuzberg
Michael Weise und Roland Budimtschitsch vom Immobilienprojekt Engelgärten als Spender
Susanne Metz, Leiterin des Amtes für Weiterbildung und Kultur
Birgit Braun, Leiterin der Wilhelm-Liebknecht-Bibliothek
Wilfried Biere, Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der Stadtbibliotheken Friedrichshain und Kreuzberg e.V.
Dr. Laila Atrache-Younes, Geschäftsführerin Quartiersmanagement Zentrum Kreuzberg
Ein durchführender Betreuer der Hausaufgaben-Hilfe
Eltern und Schüler, die die Hausaufgabenhilfe in Anspruch nehmen

Ablauf:

  1. Begrüßung durch Frau Metz
  2. Stellungnahme der Kulturstadträtin Frau Klebba
  3. Stellungnahme von Frau Atrache-Younes vom Quartiersmanagement
  4. Scheckübergabe durch Herrn Weise und Herrn Budimtschitsch an Herrn Biere
  5. Betreuer der Hausaufgabenhilfe, sowie beteiligte Schüler und Eltern berichten über Ihre Erfahrungen und Erfolge mit der Hausaufgabenhilfe
  6. Bei Punsch und weihnachtlichem Gebäck haben Sie im Anschluss Gelegenheit für Ihre Fragen und Interviews

Um Anmeldung bis zum 8.12. 2009 wird gebeten.

Pressekontakt:

achilles:pr
Beate Achilles
Tel.: 030 7978 6585
Mobil: 0163/15 81 396
Fax: 030 7974 9154
E-Mail