Eröffnung der Mensa und des behindertengerechten Kiezversammlungsraumes der Grundschule am Traveplatz

Pressemitteilung vom 10.03.2008

Am 14. März wird der Bezirksbürgermeister Dr. Schulz die sanierte Schulmensa der Grundschule am Traveplatz eröffnen.
Seit den Herbstferien hatte die Kinder im Keller der Schule ihr Mittagessen erhalten, damit das solitäre Speisegebäude im Hof saniert und zusätzlich in einen behindertengerechten Kiezversammlungsraum umgebaut werden konnte. Nach den Osterferien wird das Essen dann in einem Licht durchfluteten Raum serviert.
Die Fassade ist in hellen Gelb-, Rot- und Brauntönen gehalten mit großen Fenstern, die sich zum Schulhof öffnen. Auf dem Gründach werden zukünftig Gräser und Wildkräuter wachsen. Eine kleine Bühne ermöglicht die Durchführung schulinterner Veranstaltungen, die in Ermangelung einer Aula schon immer in dem Speisegebäude stattgefunden haben.
Mit der Übergabe der neuen Mensa ist die Sanierung des Schulstandortes in der Jessnerstraße, zu dem auch das älteste noch erhaltene Schulgebäude Friedrichshains (nur noch teilweise erhalten) gehört, abgeschlossen. Über 10 Jahre wurden mit Mitteln der EU, des Landes Berlin und aus dem Bezirkshaushalt folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Sanierung der Turnhalle
  • Sanierung und Neugestaltung von zwei Freifläche
  • Sanierung der Fassaden
  • Sanierung der Klassen- und Horträume
  • Sanierung und Umbau des Speisegebäudes

Steigende Anmeldezahlen in der Grundschule am Traveplatz zeigen, dass die Schule von den im Umfeld lebenden Eltern angenommen wird und das Sanierungsgebiet Traveplatz-Ostkreuz sich zu einem innerstädtischen Wohnquartier entwickelt, in dem auch Haushalte mit Kindern gut leben können.

  • Planung Mensa Projektleitung und –steuerung
  • Architekten MGHS Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Sanierungsbeauftragte BSM mbH

  • Herrn Kraus, Telefon 896 003 126, E-Mail
  • Frau Morr, Telefon 896 003 199, E-Mail