Inhaltsspalte

Projektaufruf „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ in Charlottenburg-Wilmersdorf: Schlangenbader Straße und Paul-Hertz-Siedlung

150912 Kiezspaziergang Wohnkomplex Schlangenbader Straße
Großsiedlung Schlangenbader Straße
Bild: BA CW, ML

Großsiedlungen stehen vor besonderen Herausforderungen. Es hängt ihnen häufig ein negatives Image an und das nachbarschaftliche Miteinander leidet teilweise an hoher Anonymität. Deshalb hat sich das Land Berlin entschieden, Mittel für die Förderung von Nachbarschaftsinitiativen und für Projekte aus Bildung, Jugend, Infrastruktur und Integration zur Verfügung zu stellen.

Ziel des Programms der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen ist es, in den Jahren 2020 bis 2023 durch unterstützende Projekte Großsiedlungen zu stärken und die Attraktivität weiter zu erhöhen. In Zusammenarbeit mit den Bezirken soll das nachbarschaftliche Miteinander und die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner soll gestärkt werden.

Die Förderkulisse des Programms umfasst 24 Großsiedlungen in Berlin, davon folgende zwei im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf:

• die Autobahnüberbauung Schlangenbader Straße und
• die Paul-Hertz-Siedlung.

Für die Durchführung von Projekten zur Umsetzung des Programms in Charlottenburg-Wilmersdorf ruft das Bezirksamt für die genannten Großsiedlungsgebiete Träger der Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit zur Einreichung von Projektvorschlägen auf.
Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bis Freitag 30. Oktober 2020 an folgende E-Mail-Adresse zu richten: sro@charlottenburg-wilmersdorf.de

Dokumente

Projektaufruf

PDF-Dokument

Kosten- und Finanzierungsplan

XLSX-Dokument

Projektvorschlag

DOCX-Dokument