Aktiv für Bienen

Honigbiene (Apis mellifera) an Klee

Die Biene als Lebensgrundlage

Bienen erledigen in der Natur eine wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste, Aufgabe. Indem die Biene Blüten anfliegt um Nektar zu sammeln, bestäubt sie unbewusst dabei zur selben Zeit die Blüten. Durch die Arbeit der Bienen können die Pflanzen Früchte und Samen produzieren und sich so vermehren. Ohne die vielen Wild- und Honigbienen gäbe es bei uns kaum Obst oder Gemüse, Kräuter, Bäume oder Sträucher und natürlich auch keinen Honig.

Mehr Bienen für Berlin

Seit 2018 erprobt die Deutsche Wildtierstiftung gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) Maßnahmen zur Aufwertung öffentlicher Grün- und Freiflächen für bestäubende Insekten. Dabei dienen die knapp 600 in Deutschland vorkommenden Wildbienenarten als Schirmartengruppe. (Schirmart= Art, die einen so großen Lebensraum einnimmt, dass ihr Schutz automatisch diverse andere Arten schützt).
Begonnen wird mit der Umsetzung zunächst in Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Bezirk werden artenreiche Blühflächen angelegt, Wildstauden gefördert sowie Altbäume und Totholz erhalten. Damit werden die Nahrungsverfügbarkeit für Wildbienen gesichert und natürliche Nistmöglichkeiten geschaffen.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie bei der Deutschen Wildtierstiftung und der SenUVK .
Einen Überblick über die Projektflächen im Bezirk finden Sie hier . Wir freuen uns über Ihren Besuchen der Flächen, vielleicht entdecken Sie dort ja die ein oder andere Wildbiene.

Bienen und Hummeln an einer Artischockenblüte

Aktiver Bienenschutz

Helfen Sie den Bienen und bepflanzen Sie Ihren Balkon, Hinterhof oder Garten mit heimischen Blühpflanzen. Diese bieten nicht nur Bienen eine Nahrungsquelle, andere Insekten profitieren ebenfalls davon. Nicht-heimische Pflanzen können das Nektarangebot für Bienen aber durchaus auch sinnvoll ergänzen. Achten Sie darauf, dass das ganze Jahr durchgeblüht wird. Dann finden die Bienen stetig ausreichend Nahrung. Wildbienen können Sie durch Bienenhotels, die nicht größer als ein Vogelhäuschen sind, Rückzugsräume anbieten.
Wenn Sie eine größere Rasenfläche besitzen, denken Sie über eine Umwandlung in eine Wiese mit Kräutern und Blumen, die das ganze Jahr über blühen, nach.

Bienenstöcke

Der geeignete Standort für Honigbienen

Geigenete Standorte für Bienenstöcke sollten sonnig und windgeschützt sein. Wichtig ist ein gutes Angebot von Blütenpflanzen, so genannten Trachtpflanzen, und eine Wasserquelle in der Nähe. Eine gewisser Schutz von Diebstahl und Vandalismus sollte geboten sein.

Wenn Sie auf Ihrem Grundstück einem Imker die Möglichkeit bieten möchten, Bienenstöcke aufzustellen, so wenden Sie sich bitte an die örtlichen Imkervereine oder z.B. die Initiative “Berlin summt”.
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen zur Vefügung.