Inhaltsspalte

Was ist ein Lokales Bündnis für Familie?

An über 600 Standorten im gesamten Bundesgebiet gibt es Lokale Bündnisse für Familie – und immer neue kommen hinzu. Sie schaffen nachhaltige Angebote, um Familien vor Ort zu unterstützen.
Vom Familienwegweiser über den Unternehmenswettbewerb bis hin zur Kurzzeitbetreuung für Kinder: In Lokalen Bündnissen für Familie entstehen täglich praktische Lösungen und neue Projekte für mehr Familienfreundlichkeit.
Im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hat sich das erste Lokale Bündnis für Familie in Berlin gegründet. Mit einer Open-Space-Veranstaltung “Ein Netzwerk für Familien” startete im April 2004 das Lokale Bündnis für Familie Charlottenburg-Wilmersdorf.
Die Schirmherrschaft hat der Bezirksstadtrat für Jugend, Familie, Schule und Sport, Reinhard Naumann, übernommen. Von Anfang an gab es ein großes Interesse an Themen wie Prävention, Elternbildung, Stärkung von Elternkompetenz, Kitas als Bildungsorte und vieles mehr.
Im Lokalen Bündnis für Familie Charlottenburg-Wilmersdorf haben sich das Haus der Familie, das Haus des Säuglings, das Pestalozzi-Fröbel-Haus, der Deutsche Familienverband, der Deutsche Kinderschutzbund, der Verband alleinerziehender Mütter und Väter, die Evangelischen Familienbildungsstätten und andere Einrichtungen des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf zusammen geschlossen, um eine bessere Vernetzung der Einrichtungen und Dienste für die Bedürfnisse von Familien zu fördern. Eine besondere Initiative ist der Runde Tisch Elternbildung .