Inhaltsspalte

Pandemiebedingte Änderung des Dienstbetriebs im Bereich Eheschließung und Lebenspartnerschaft

Liebe Eheschließungswillige,

auch wenn die Tür verschlossen ist: Selbstverständlich sind wir für Sie da!

Neuanträge für Eheschließungen werden schriftlich entgegengenommen. Die Anmeldung von Eheschließungen ist frühestens sechs Monate vor dem gewünschten Hochzeitstermin möglich.

Hierfür und für bereits laufende Verfahren zu denen Unterlagen nachzureichen sind, werfen Sie diese im bereitgelegten Umschlag in den Hausbriefkasten.

Nutzen Sie die Umschläge ebenfalls beim Einreichen von Akten aus anderen Standesämtern.

Schreiben Sie bitte gut leserlich Ihre Kontaktdaten auf den Umschlag, also

  • Name
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Ihren ggf. bereits reservierten Eheschließungstermin

Bitte werfen Sie in keinem Fall Ihre Original-Ausweisdokumente ein!

Der Briefkasten wird regelmäßig geleert und wir setzen uns baldmöglichst mit Ihnen in Verbindung.

Geht es Ihnen zunächst um Informationen über erforderliche Unterlagen zur Anmeldung der Eheschließung, so nutzen Sie hierzu bitte unsere Website.

Bei Auslandsbeteiligung wenden Sie sich bitte zunächst über das Kontaktformular an uns.

Auskünfte über Eheschließungstermine und die weitere Vorgehensweise erhalten Sie unter der Telefonnummer 9029- 12249.