Peter & Krebs Mineralölhandels-GmbH

Hermann Peter und Otto Krebs erkannten 1910 die Ausdehnung Charlottenburgs nach Westen und die damit verbundene umfangreiche Bautätigkeit an der Bismackstraße und am Kaiserdamm als ihre Chance. Sie machten sich selbständig und gründeten mit 20.000 Goldmark die Kohlehandlung Peter & Krebs. Von ihrem Lagerplatz an der Bismarckstraße Ecke Krumme Straße lieferten sie den Koks, der zum Trockenheizen der neu entstandenen Wohnungen gebraucht wurde. Schon 1914 musste der Lagerplatz an den Spandauer Damm verlegt wurden, weil auch an der Ecke Krumme Straße gebaut wurde. 1938 schließlich zog die Firma an die Darwinstraße, wo sie ihren Sitz bis heute behalten hat. 1957 wurde in Ergänzung zu den festen Brennstoffen der Handel mit Heizöl aufgenommen. 1974 wurde schließlich der Handel mit festen Brennstoffen aufgegeben. Die Firma konzentriert sich seither auf den Mineralölhandel. Seit 1996 leiten Claudia und Andreas Peter das Unternehmen.