Villenkolonie Westend

Den Kern des 2004 durch Beschluss der BVV gebildeten Ortsteils Westend 89960.php bildet die ab 1866 entstandene Villenkolonie Westend zwischen Spandauer Damm und Reichsstraße mit dem Branitzer Platz als Zentrum.
1866 wurde die Villenkolonie duch die “Kommandit-Gesellschaft auf Aktien” auf einem Plateau des Grunewaldes an der Spandauer Chaussee für das wohlhabende Bürgertum gemäß dem englischem Vorbild einer “Trennung der Stände in verschiedene Wohngebiete” gegründet, weitergeführt durch den Kaufmann Heinrich Quistorp. Das schachbrettartig erschlossene Terrain wird begrenzt von der Akazienallee im Norden, Platanenallee im Süden, Ahornallee im Osten und Kirschenallee im Westen mit dem Branitzer Platz als Zentrum. Die Alleen wurden nach den dort angepflanzten Bäumen benannt. Bebaut wurde die Kolonie mit großbürgerlichen Villen in großzügigen Gärten. Sie wurde nach dem vornehmen Londoner Stadtteil Westend benannt und 1878 nach Charlottenburg eingemeindet. 1880 wurde der Bahnhof Westend eröffnet. Bis 1900 war die Bebauung weitgehendst abgeschlossen.
Bis heute ist das Gebiet eine bevorzugte Wohngegend. Seit 1985 gilt für West eine Erhaltungsverordnung zum „Schutz seiner städtebaulichen Eigenart“ als „eines der ältesten Berliner Villengebiete“.
In der „Villenkolonie Westend” befinden sich 83 Baudenkmale; davon 3 Ensembles, 13 Gesamtanlagen, 60 einzelne Baudenkmale und 7 einzelne Gartendenkmale. Amtliche Quelle: Liste der Kulturdenkmale in Berlin-Westend, herausgegeben und laufend bearbeitet von der Oberen Denkmalschutzbehörde (OD) bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Stand: 25.03.2016.

Hier lebten:

  • Conrad Ansorge, Pianist und Komponist, Nußbaumallee 27
  • Julius Bab, Kritiker, Akazienallee 4
  • Gertrud Bäumer, Frauenrechtlerin, Fürstenplatz 2
  • Otto Bartning, Architekt, Nußbaumallee 42
  • Martin Behaim-Schwarzbach, Schriftsteller, Ebereschenallee 18
  • Elly Beinhorn, Sportfliegerin, Kaiserdamm 25, Fredericiastr. 28, Bayernallee 10-11
  • Curt Bois, Schauspieler, Regisseur, Marathonallee 14
  • Horst Bosetzky, Soziologe, Schriftsteller, Bayernallee 40a
  • Nero Brandenburg, Moderator, Rundfunkjournaliste, Westendallee 67
  • Alfred Braun, Rundfunkpionier, Kastanienallee 34, Preußenallee 36
  • Bruno Cassirer, Verlagsbuchhändler, Branitzer Pl. 1
  • Maria Cebotari, Sängerin, Hessenallee 12
  • Lil Dagover, Schauspielerin, Arysallee 4
  • Karl Dall, Kabarettist, Schaumburgallee 9, Rüsternallee 18
  • Marlene Dietrich, Schauspielerin, Akazienallee 48
  • Otto Dix, Maler, Kaiserdamm 20
  • Alfred Döblin, Schriftsteller, Kaiserdamm 28
  • Angelica Domröse, Schauspielerin, Flatowallee 16
  • Erich Engel, Regisseur, Oldenburgallee 21, Olympische Str. 17
  • Hedi Finkenzeller, Schauspielerin, Rauschener Allee 5
  • Wilhelm Foerster, Astronom, Ahornallee 32
  • Willy Forst, Schauspieler, Brixplatz 7
  • Willy Fritsch, Schauspieler, Kaiserdamm 95
  • Grustav Fröhlich, Schauspieler, Kurländer Allee 1, Heerstr. 86
  • Stefan George, Schriftsteller, Ebereschenallee 3, Ahornallee 31
  • Eugen Gerstenmaier, Politiker, Kurländer Allee 3
  • Curt Goetz, Schauspieler, Schriftsteller, Fredericiastr. 1
  • Anneliese und Georg Großcurth, Ärzte, Widerstandskämpfer, Ahornallee 10
  • Brigitte Grothum, Schauspielerin, Regisseurin, Halmstr. 10
  • Wolfgang Gruner, Schauspieler, Kabarettist, Westendallee 57
  • Edith Hancke, Schauspielerin, Eichenallee 6
  • Thea von Harbou, Drehbuchautorin, Frankenallee 14
  • Veit Harlan, Regisseur, Reichsstr. 100, Brixplatz 3, Westendallee 71, Tannenbergallee 28
  • Lilian Harvey, Schauspielerin, Ahornallee 16-17, Kurländer Allee 55
  • Johannes Heesters, Sänger, Schauspieler, Akazienallee 12
  • Trude Hesterberg, Soorstr. 6, Reichsstr. 46, Platanenallee 7, Rüsternallee 45
  • Henriette Hiebel “La Jana”, Tänzerin, Schauspielerin, Bayernallee 15
  • Paul Hindemith, Komponist, Brixplatz 2
  • Johannes B. Kerner, Moderator, Fernsehjournalist, Fürstenplatz 2
  • Hildegard Knef, Sängerin, Schauspielerin, Oldenburgallee
  • Robert Koch, Bakteriologe, Medizinier, Ahornallee 39
  • Georg Kolbe, Bildhauer, Sensburger Allee 25
  • Gertrud Kolmar, Lyrikerin, Schrifstellerin, Ahornallee 37
  • Lotte Lenya, Schauspielerin, Bayernallee 14
  • Sabine und Reinhold Lepsius, Malerehepaar, Ahornallee 30-31
  • Theo Lingen, Schauspieler, Meiningenallee 5, Ratzeburger Allee 3
  • Markus Lüpertz, Bildhauer, Maler, Westendallee 60
  • Theo Mackeben, Komponist, Marathonallee 15
  • Otto March, Architekt, Ahornallee 4
  • Werner March, Architekt, Württembergallee 1
  • Erich Mendelsohn, Architekt, Nußbaumallee 2-4, Am Rupenhorn 6
  • Brigitte Mira, Schauspielerin, Fredericiastr. 29, Akazienallee 46
  • Johanna Moosdorf, Schriftstellerin, Kastanienallee 27
  • Carola Neher, Schauspielerin, Fürstenplatz 2
  • Emil Nolde, Maler, Bayernallee 10-11
  • Erik Ode, Schauspieler, Lindenallee 22
  • Heinz Oestergaard, Modeschöpfer, Ebereschenallee 4-6
  • Anny Ondra, Schauspielerin, Brixplatz 12
  • Lilly Palmer, Schauspielerin, Hölderlinstr. 11
  • Harry Piel, Schauspieler, Regisseur, Ulmenallee 12
  • Hans Poelzig, Architekt, Hessenallee 11, Tannenbergallee 28
  • Henny Porten, Schauspielerin, Brixplatz 9
  • Heinrich Quistorp, Kaufmann, Ahornallee 6
  • Carl Raddatz, Schauspieler, Stallupöner Allee 54
  • Erich Maria Remarque, Schriftsteller, Kaiserdamm 114
  • Joachim Ringelnatz, Schriftsteller, Brixplatz 11
  • Willi Rose, Schauspieler, Bolivarallee 17
  • Heinz Rühmann, Schauspieler, Karolingerplatz 5
  • Hjalmar Schacht, Bankier, Politiker, Badenallee 9
  • Ulrich Schamoni, Regisseur, Hölderlinstr. 8
  • Max Schmeling, Boxer, Brixplatz 9
  • Arnold Schönberg, Komponist, Nußbaumallee 17
  • Barbara Schöne, Schauspielerin, Soorstr. 28, Platanenallee 8
  • Angelika Schrobsdorff, Schriftstellerin, Ahornallee 24
  • Ernst Simmel,Psychoanalytiker, Eichenallee 23
  • Georg Simmel, Philosoph und Soziologe, Nußbaumallee 14, Königin-Elisabeth-Str. 14, Lindenallee 13
  • Gertrud Simmel, Schriftstellerin, Nußbaumallee 14, Königin-Elisabeth-Str. 14, Lindenallee 13
  • Albert Speer, Architekt, Lindenallee 18
  • Wolfgang Spier, Schauspieler, Platanenalle 26, Hessenallee 13, Zikadenweg 58, Kaiserdamm 98
  • Camilla Spira, Schauspielerin, Kaiserdamm 118
  • Richard Strauss, Komponist, Heerstr. 2
  • Max Taut, Architekt, Lärchenweg 15
  • Olga Tschechowa, Schauspielerin, Reichsstr. 2, Kaiserdamm 74
  • Else Ury, Schriftstellerin, Kaiserdamm 24
  • Rober Walser, Schriftsteller, Kaiserdamm 96, Spandauer Damm 1
  • Kurt Weill, Komponist, Bayernallee 14
  • Armin Wegner, Schriftsteller, Kaiserdamm 16
  • Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff, Philologe, Eichenallee 12
  • Augusta von Zitzewitz, Malerin, Reichsstr. 31, Reichsstr. 96-97

Zum “Diplomaten-Viertel Westend” gehören zahlreiche Botschaften (B), Konsulate (K) und Residenzen ®, davon 9 in Alt-Westend („Villenkolonie“) und 6 in Neu-Westend:

  • Armenien Republik (B, K) Nussbaumallee 4, 14050 Berlin
  • Belgien ® Alemannenstr. 3, 14052 Berlin
  • Burkina Faso (B) Karolinger Platz 10-11, 14052 Berlin
  • Kamerun (B, K) Ulmenallee 32, 14050 Berlin
  • Kasachstan Republik ® Rüsternallee 18, 14050 Berlin
  • Kirgisistan Kirgisische Republik ®, Eichenallee 43, 14050 Berlin
  • Kongo Demokratische Republik (B) Ulmenallee 42 a, 14050 Berlin
  • Namibia Republik (B, K) Reichsstraße 17, 14052 Berlin
  • Paraguay ® Olympische Straße 7, 14052 Berlin
  • Tansania Vereinigte Republik (B) Eschenallee 11, 14050 Berlin
  • Türkei Republik (K 1) Heerstr. 21, 14052 – (K 2, R) Kirschenallee 21 a, 14050 Berlin
  • Tunesien Tunesische Republik (B, K) Lindenallee 16, 14050 Berlin
  • Turkmenistan (B, K) Langobardenallee 14, 14052 Berlin
  • Vietnam Sozialistische Republik (Militärattaché) Platanenallee 12 a, 14050 Berlin

vgl. auch

Literatur

  • Balkow-Görlitzer, Harry; Reitmeier, Rüdiger; Biedermann, Bettina, Riedel, Jörg: Prominente in Berlin-Westend und ihre Geschichten, hg. von Burkhardt Sonnenstuhl, Berlin (Berlin Edition) 2007, 300 S. Abb. 19,90 EUR
  • Börsch-Supan, Helmut: Westend, Berlin 1997
  • Dorgerloh, Annette: Das Künstlerehepaar Lepsius. Zur Berliner Porträtmalerei um 1900, Berlin (Akademie) 2003
  • Weber, Annemarie: Westend, Berlin 1986
  • Wegberg, Tanya A.: Memory Error, Reinbek (Rowohlt) 2009
  • Berliner Villenleben, Berlin: Gebr. Mann 2008, (Schriftenreihe des Landesarchivs Berlin, Bd. 12), S. 199-222 u. S. 255-267
  • Brandt, Stephan: Berlin-Westend, Erfurt: Sutton 2009, (Archivbilder), 127 S.
  • Jüttemann, Andreas: Ostpreußenviertel Berlin-Westend, Berlin (Pharus-Plan) 2013, 9,80 EUR

Zeitschriften
Leben in Westend
Das Magazin der IG Reichsstraß
Herausgeber: Interessengemeinschaft (IG) Reichsstraße
Verlag: Euramedia Werbung Berlin
Erscheinungsweise: vierteljährlich
Umfang pro Heft: 22 S.
Auflage pro Heft: 10.000 Ex.