Inhaltsspalte

Ehemaliges Flöz

Lexikon: Charlottenburg-Wilmersdorf von A bis Z

Das Flöz war Jazzkeller, Kneipe und Programmlokal in einem. 1976 hat der 1950 in Bottrop geborene Musiker Franz de Byl das Lokal gegründet. Aus seiner Heimat war ihm der Begriff Flöz aus dem Bergbau vertraut, und wer sich hier ein Jazzkonzert anhören wollte, der musste über eine enge Treppe in den Keller hinunter steigen. Man fühlte sich dann schon ein wenig wie im Bergwerksstollen.
Das Flöz ging 2005 in Konkurs. Franz de Byl hat jetzt eine private kleine Musikschule in der Goethestraße 16a in Charlottenburg gegründet.