Inhaltsspalte

Architekt Werner March

Werner March wurde am 17.1.1894 in Charlottenburg geboren. Wie sein Vater Otto March wurde auch Werner Architekt. Er studierte in Dresden und an der Technischen Universität Berlin . Nachdem er 1926 eine Wohnsiedlung in Schmargendorf entworfen hatte, wurde er bekannt wurde er als Erbauer des Deutschen Sportforums (seit 1927) und des Olympiastadions (1934-1936).
Nach dem Zweiten Weltkrieg lebte Werner March in Minden, wo er den Wiederaufbau des Domes und des Rathauses betreute. 1959 baute er die Evangelische Vaterunser-Kirche in Wilmersdorf. Seine letzten Lebensjahre verbrachte er in Berlin, wo er am 11.1.1976 starb. Sein Grab befindet sich auf dem Luisenfriedhof II an der Königin-Elisabeth-Straße in Charlottenburg.