Drucksache - 0845/4  

 
 
Betreff: Mahnmal "Gleis 17" vor dem Verfall bewahren
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD-Fraktion 
Verfasser:Wuttig 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
20.02.2014 
29. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Weiterbildung und Kultur Beratung
01.10.2014 
36. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Weiterbildung und Kultur vertagt   
08.04.2015 
42. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Weiterbildung und Kultur vertagt   
06.05.2015 
43. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Weiterbildung und Kultur vertagt   
06.01.2016 
51. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Weiterbildung und Kultur ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
21.01.2016 
53. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

 

Die BVV hat in ihrer Sitzung vom 21.01.2016 beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird gebeten, sich gegenüber der Deutschen Bahn dafür einzusetzen, dass in Fortführung des Mahnmals „Gleis 17“ am Bahnhof Grunewald die Sichtachse in Richtung Halensee durch Eingriffe in die natürliche Vegetation wieder frei wird.

 

Der BVV ist zum 30.04.2016 zu berichten.

 

 

Judith Stückler

Bezirksverordnetenvorsteherin

 

Hierzu wird Folgendes berichtet:

 

Das Bezirksamt hat sich mit Schreiben vom 16. Februar 2016 an die Leiterin der Konzerngeschichte der Deutschen Bahn AG mit dem Anliegen der BVV gewandt. Diese teilte mit Schreiben vom 08. März 2016 Folgendes mit:

 

„(…) Und so kann ich Ihnen und der Bezirksverordnetenversammlung mitteilen, dass wir das Lichtraumprofil der Gleise, die in der Brache enden, wieder herstellen werden. Das heißt, die in den Gleisen gewachsenen Büsche werden entfernt und die Äste, die in das Lichtraumprofil hineinragen beschnitten. Insgesamt wird das Gelände vom Unrat, der sich über die Wintermonate dort gesammelt hat, befreit.

 

Einen Termin kann ich Ihnen noch nicht nennen, es wird aber erledigt. Wie auch die Kollegen immer darauf achten, dass das Mahnmal selbst in einem gepflegten Zustand ist.“

 

Das Bezirksamt bittet, den Beschluss damit als erledigt zu betrachten.

 

 

 

Reinhard Naumann                            Dagmar König

Bezirksbürgermeister                            Bezirksstadträtin

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen