Drucksache - 0675/4  

 
 
Betreff: Neuvergabe des ehemaligen Parkwächterhauses im Lietzenseepark
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:CDU/SPD/Grüne/Piraten 
Verfasser:Klose/Sell/Wuttig/Dr.Vandrey/Kaas Elias/Pabst 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
15.08.2013 
22. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Tiefbau und Grünflächen Beratung
04.09.2013 
21. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Tiefbau und Grünflächen mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
19.09.2013 
23. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 19. September 2013 beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, für die derzeit geplante Neuvergabe eines Pachtvertrages für das ehemalige Parkwächterhaus im Lietzenseepark (am großen Spielplatz) ein Interessenbekundungsverfahren durchzuführen. Das Verfahren soll analog zum damals durchgeführten Verfahren zum Bootshaus am Lietzensee transparent durchgeführt werden. Investoren sollen ein Konzept vorlegen, das zumindest eine Gastronomie und die Möglichkeit zur kulturellen Nutzung enthält. Weiterhin soll das Konzept plausibel darlegen, wie das historische Haus instandgesetzt und gepflegt wird und die Toiletten der Öffentlichkeit (zu bestimmten Zeiten) zugänglich gemacht werden.

 

Der BVV ist bis zum 31.10.2013 zu berichten.

 

Das Bezirksamt teilt hierzu Folgendes mit:

 

Am 6. Juni 2014 wurde im Amtsblatt für Berlin der Text des Interessenbekundungsverfahren zur Finanzierung und zum Betrieb des Parkwächterhäuschens im Lietzenseepark veröffentlicht. Noch bis zum 6. Juli 2014 haben Interessenten Gelegenheit, ihr Konzept einzureichen und sich auch vor Ort ein Bild vom Zustand und von den Möglichkeiten des Gebäudes zu machen. Nach dem Ende der Teilnahmefrist sollen die eingereichten Konzepte in Abstimmung mit der BVV auf ihre Realisierbarkeit hin bewertet und das erfolgversprechendste Konzept in eine vertragliche Vereinbarung überführt werden.

 

Das Bezirksamt bittet, den Beschluss damit als erledigt zu betrachten.

 

Reinhard Naumann                                                                                                  Marc Schulte

Bezirksbürgermeister                                                                                    Bezirksstadtrat

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen