Drucksache - 0468/4  

 
 
Betreff: Musikkeller Schmargendorf
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD-Fraktion 
Verfasser:Wuttig 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
17.01.2013 
16. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Weiterbildung und Kultur Beratung
06.02.2013 
15. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Weiterbildung und Kultur ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
21.02.2013 
17. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

 

Die BVV in ihrer Sitzung am 21.02.2013 beschlossen:

 

"Das Bezirksamt wird aufgefordert zu prüfen, ob in Kooperation mit dem derzeitigen Pächter der Ratskeller im Rathaus Schmargendorf als Aufführungsstätte für die Musikschule City West genutzt werden kann.

 

Der BVV ist bis zum 31.03.2013 zu berichten."

 

Judith Stückler

Bezirksverordnetenvorsteherin

 

 

Hierzu wird Folgendes berichtet:

 

Gespräche mit dem Pächter des Ratskellers im Rathaus Schmargendorf haben gezeigt, dass dieser sich eine kostenfreie "Backgroundmusic" für seine Gäste vorstellt, was die Musikschule City West nicht zu leisten vermag. Es konnte dennoch ein Konsens erzielt werden; angedacht sind nun Jazzveranstaltungen, die Publikum akquirieren sollen. Hierzu wird sich der Pächter die Bands der Musikschule anhören, um ein passendes Musikangebot herauszufiltern. Die vom Pächter favorisierte Musikrichtung "Dixieland" wird jedoch nicht an der Musikschule gelehrt. Zudem ist die Verfügbarkeit von Instrumenten noch ungeklärt, da sich lediglich ein Klavier in den Räumlichkeiten der Gaststätte befindet aber kein Schlagzeug.

 

Der Ratskeller Schmargendorf ist als Aufführungsstätte für die Musikschule City West daher als nicht geeignet angesehen worden. Sollten zukünftige Gespräche dennoch zu einem positiven Ergebnis führen, wird das Bezirksamt die BVV im Fachausschuss davon unterrichten.

 

Das Bezirksamt bittet daher die BVV, den Beschluss als erledigt zu betrachten.

 

 

Klaus-Dieter Gröhler

Stellv. Bezirksbürgermeister

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen