Drucksache - 2126/3  

 
 
Betreff: Umzäunung des Hauses der Jugend "Anne Frank" reparieren
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD-Fraktion 
Verfasser:Wuttig/Neuhoff 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
23.06.2011 
53. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Jugendhilfeausschuss Beratung
18.08.2011 
89. Öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Ausschuss für Bau, Liegenschaften und Grünflächen Beratung
07.09.2011 
77. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bau, Liegenschaften und Grünflächen ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
15.09.2011 
55. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 15. September 2011 folgenden Beschluss gefasst:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, unverzüglich die schadhafte Umzäunung des Hauses der Jugend "Anne Frank", insbesondere im Bereich des Bolzplatzes, zu reparieren.

 

Ferner soll geprüft werden, durch welche weiteren geeigneten Maßnahmen der unbefugte Zutritt außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglichst unterbunden werden kann.

 

Der BVV ist bis zum 31.10.2011 zu berichten.

 

Das Bezirksamt teilt hierzu Folgendes mit:

 

Dem Bezirksamt liegen aktuell keine Mängelmeldungen bzw. Schadensanzeigen für die äußere Einfriedung des Geländes Haus der Jugend Anne Frank vor.

 

Der innere Bolzplatzzaun ist provisorisch repariert und nicht mehr durchlässig. Ein neuer Ballfangzaun würde ca. 30.000 Euro kosten und ist vor dem Hintergrund der aktuellen Haushaltslage nicht finanzierbar.

 

Ein am Zaun angebrachtes Schild weist auf die regulären Öffnungszeiten hin. Um den Zutritt von Unbefugten außerhalb der Öffnungszeiten zu unterbinden sind von der Serviceeinheit Facility Management in Absprache mit der Abteilung Jugend, Familie, Sport und Umwelt Maßnahmen getroffen worden.

 

Das Bezirksamt bittet, den Beschluss damit als erledigt zu betrachten.

 

 

 

Reinhard Naumann                                                        Marc Schulte

Bezirksbürgermeister                                          Bezirksstadtrat

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen