Drucksache - 2125/3  

 
 
Betreff: Schutz für die Borsig-Arkaden und andere historische Bauteile
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD/Grüne 
Verfasser:Wuttig/Dr.Zöbl/Centgraf 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
23.06.2011 
53. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Bau, Liegenschaften und Grünflächen Beratung
17.08.2011 
76. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bau, Liegenschaften und Grünflächen ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
25.08.2011 
54. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 25. August 2011 beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, auf die TU und andere Stellen (z.B. Freunde der TU, UdK) einzuwirken, den Erhalt der 1902 im Grünbereich der damaligen TH aufgestellten sogenannten Borsigarkaden und anderer historischer Bauteile in deren unmittelbarem Umfeld zu gewährleisten. Es sollen Kooperationsmöglichkeiten mit anderen Organisationen und Wirtschaftsbetrieben in Betracht gezogen werden.

 

Der BVV ist bis zum 30.11.2011 zu berichten.

 

Das Bezirksamt teilt hierzu Folgendes mit:

 

Nachdem das Bezirksamt mehrfach bei der TU nachgefragt hat, erfolgte mit Datum vom 22. Februar 2012 folgende Antwort durch den Präsidenten der TU, Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach:

 

„Die Technische Universität leidet unter einer äußerst angespannten Haushaltssituation. Insbesondere stehen für die Unterhaltung ihrer Gebäude zu wenig finanzielle Mittel zur Verfügung. Das Land Berlin unterstützt den Hochschulbau an der TU Berlin nur sehr unzureichend, was sich u. a. darin ausdrückt, dass vor 2015 keine Maßnahmen der TU in den Landeshaushalt eingestellt werden.

 

In den Gremien der TU Berlin wäre die Sanierung der „Borsig-Arkaden“ aus unserem Budget deshalb nicht durchsetzbar und auch nicht vertretbar, da es sich um ein Denkmal handelt, das historisch bedeutend, aber ohne Funktion ist. Über eine finanzielle Unterstützung des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf oder des Landes Berlin, die den Erhalt der „Borsig-Arkaden“ auf dem Campus der TU sichern, würden wir uns selbstverständlich freuen.“

 

Diese Haltung im Bezug auf Denkmalpflege ist gerade für eine Universität mehr als enttäuschend und wird vom Bezirksamt bei Gesprächen mit der TU erneut thematisiert werden.

 

Das Bezirksamt bittet, den Beschluss damit als erledigt zu betrachten.

 

 

 

Reinhard Naumann                                                        Marc Schulte

Bezirksbürgermeister                                          Bezirksstadtrat

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen