Drucksache - 1865/3  

 
 
Betreff: Fairer Handel
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKE. 
Verfasser:Tillinger/Tazegül/Prof.Dr.Bärwolff 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
07.10.2010 
45. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Bau, Liegenschaften und Grünflächen Beratung
17.11.2010 
67. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bau, Liegenschaften und Grünflächen vertagt   
01.12.2010 
68. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bau, Liegenschaften und Grünflächen mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
09.12.2010 
47. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

2

 

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 09.12.2010 folgenden Beschluss gefasst:

Das Bezirksamt wird ersucht, zukünftig bei Ausschreibungen zu Angeboten aus dem Bereich des Fairen Handels (Fairtrade) aufzufordern.

 

Des Weiteren wird das Bezirksamt ersucht, die Pächter der Kantinen in den bezirklichen Rathäusern zu bitten, zukünftig auch bei der Warenbeschaffung Produkte aus dem Fairen Handel zu berücksichtigen.

 

Der BVV ist bis zum 31.01.2011 zu berichten.

 

Hierzu wird Folgendes berichtet:

 

Alle Abteilungen des Bezirksamtes teilen mit, dass sie bei zukünftigen Ausschreibungen zu Angeboten aus dem Bereich des Fairen Handels auffordern werden.

 

Die Abteilung Soziales, Gesundheit und Umwelt unterstützt zudem bereits seit 2001 die Intentionen des Fairen Handels, da jedes Jahr für bedürftige Senioren und Seniorinnen Päckchen mit ausschließlich Produkten des Fairtrade zusammengestellt werden.

 

Die Bezirksbürgermeisterin weist zudem darauf hin, dass die Faircafégruppe der Lokalen Agenda 21 gemeinsam mit dem Weltladen A Janela seit Jahren auf dem Fest der Nationen mit einem Stand vertreten ist und dort für Produkte des fairen Handels wirbt sowie vertreibt und bisher kein Standentgelt zu zahlen hatten. In diesem Jahr hat eine „Fairtrade-Stadt“ mit mehreren Ständen stattgefunden, in denen Mitmachangebote für Kinder und Jugendliche, Workshops, Infostände sowie fair gehandelte Produkte und Kaffeeausschank angeboten wurden.

 

Die Abteilung Bauwesen hat bereits den/die Pächter/in der Kantine im Rathaus Charlottenburg und im Rathaus Wilmersdorf im November 2010 über die Drucksache in Kenntnis gesetzt und den/die Pächter/in gebeten, die Wünsche der Bezirksverordnetenversammlung zu berücksichtigen.

 

Das Bezirksamt bittet, den Beschluss als erledigt zu betrachten.

 

 

 

 

Monika Thiemen              Klaus-Dieter Gröhler

Bezirksbürgermeisterin              Bezirksstadtrat

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen