Drucksache - 1794/3  

 
 
Betreff: Schaffung von Aufenthalts- und Sportmöglichkeiten für Jugendliche (14-18 Jahren)
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Bezirksverordnetenvorsteherin 
Verfasser:Dr. Suhr 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
17.06.2010 
43. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Bau, Liegenschaften und Grünflächen Beratung
01.09.2010 
65. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bau, Liegenschaften und Grünflächen im Ausschuss abgelehnt   
Ausschuss für Haushalt und Verwaltungsreform Beratung
14.09.2010 
53. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Haushalt und Verwaltungsreform vertagt   
14.12.2010 
54. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Haushalt und Verwaltungsreform vertagt   
08.02.2011 
57. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Haushalt und Verwaltungsreform mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
17.02.2011 
49. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, Jugendliche bei der Planung von öffentlichen Räumen einzubeziehen, damit sie an der Gestaltung für Aufenthaltsbereiche für Jugendliche beteiligt werden.“

 

 

Hierzu wird folgendes berichtet:  

 

In der Investitionsplanung 2011-2015 ist eine Erneuerung von Kinderspielplätzen vorgesehen, welche jedoch vom Nutzungsalter nicht dem Alter des Beschlusses entsprechen. Eine Umgestaltung bzw. Neugestaltung von Flächen, die für Jugendliche zum Aufenthalt dienen (wie z.B. Bolzplätze), ist derzeitig nicht absehbar. Der Mangel an Aufenthaltsflächen für Jugendliche im Bezirk bleibt somit leider bestehen. Sollte durch Fördermittel o.ä. doch der Bau einer Fläche für Jugendliche möglich werden, wird sich das Bezirksamt bezüglich des Beschlusses an die im Umfeld gelegenen Oberschulen wenden und das KJP einbeziehen. Darüber hinaus wird das Bezirksamt prüfen, inwieweit eine Einbeziehung des KJP bei der Neugestaltung des Olivaer Platzes zielführend sein kann.

 

Die Mitglieder des Ausschuss für Bau, Liegenschaften und Grünflächen sowie der Spielplatzkommission werden über entsprechende Projekte informiert werden.

 

Das Bezirksamt bittet den Beschluss als erledigt zu betrachten.

 

 

 

 

 

Monika Thiemen              Klaus-Dieter Gröhler

Bezirksbürgermeisterin              Bezirksstadtrat

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen