Drucksache - 2031/2  

 
 
Betreff: Sommerwege - Rad fahren im Bezirk 2006 - 2
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen 
Verfasser:Koska/Centgraf 
Drucksache-Art:BeschlussVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
22.06.2006 
53. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Lokale Agenda 21 Beratung
16.08.2006 
59. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Verkehr und Lokale Agenda 21      
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
31.08.2006 
54. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
1. Version vom 13.06.2006
2. Version vom 22.08.2006
3. Version vom 22.08.2006
4. Version vom 04.09.2006
5. Version vom 18.04.2007
6. Version vom 23.01.2008

Die BVV möge beschließen:

Drucksache

der Bezirksverordnetenversammlung

Charlottenburg-Wilmersdorf

 

Nr. 2031/2

 

Vorlage zur Kenntnisnahme

Schlussbericht

 

V

1.

Sommerwege - Radfahren im Bezirk 2006 – 2

 

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 31.08.2006 Folgendes beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird gebeten zu prüfen, ob die Giesebrechtstraße, die Sybelstraße und der Meyerinckplatz für das Radfahren in Gegenrichtung freigegeben werden können.

 Der BVV ist bis zum 31.08.2006 zu berichten.

 

Das Bezirksamt teilt dazu mit:

 

Auf den Zwischenbericht vom 03.04.2007 wird verwiesen.

 

Mit Datum vom 07.12.2007 wurden für folgende Straßen um den Mayerinckplatz das Rad­fahren entgegen der Einbahnstraße zugelassen:

 

Sybelstraße zwischen Wilmersdorfer Straße und Mayerinckplatz,

Sybelstraße und zwischen Leibnizstraße und Mayerinckplatz,

Giesebrechtstraße zwischen Kurfürstendamm und Mayerinckplatz,

Giesebrechtstraße zwischen Wilmersdorfer Straße und Mayerinckplatz,

Clausewitzstraße zwischen Kurfürstendamm und Mayernickplatz.

 

Da alle fünf Straßenabschnitte auf den Platz führen, dessen Ausmaß gering ist, wurde auf das Zulassen des Radverkehrs entgegen der Einbahnstraße um den Platz selbst zugunsten einer sicheren Verkehrsführung verzichtet.

 

Mit der Umsetzung der Maßnahmen ist in den nächsten Wochen zu rechnen.

 

Das Bezirksamt bittet den Beschluss als erledigt zu betrachten.

 

 

Monika Thiemen                                                                               Martina Schmiedhofer

Bezirksbürgermeisterin                                                                    Bezirksstadträtin

 

2.      Übertrag in ALLRIS

3.      Original und 9 Kopien sowie V an BzBmin-Büro für BA-Sitzung am 29.01.08

4.      Original nach Unterschriften ab an BVV-Büro

5.      Kopie ab an Um 22

6.      Listen not.

7.      Soz Sekr. Abl.

 

 

EU BzBmin                                                                                       EU SozAbtL‘in

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen