Auszug - Eingabe Nr. 175 des Herrn Martin M. betr. Parkraumbewirtschaftung bei Zonengrenze auf der Straßenmitte (vertagt in der 51. Sitzung vom 03.02.2011) BE: Herr BzStR Schulte  

 
 
58. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Eingaben und Beschwerden
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Eingaben und Beschwerden Beschlussart: erledigt
Datum: Do, 08.09.2011 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 19:10 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: 4114
Ort: 10707 Berlin, Fehrbelliner Platz 4
 
Beschluss

Der Petent beklagt, warum in der Parkraumbewirtschaftung, speziell auf dem Hohenzollerndamm, die in der Mitte der Fahrbahn ihre Grenze haben, nicht auf beiden Straßenseiten geparkt werden darf

Der Petent beklagt, warum in der Parkraumbewirtschaftung, speziell auf dem Hohenzollerndamm, die Parkzonen, die in der Mitte der Fahrbahn ihre Grenze haben, kein beidseitiges Parken zulassen.

 

Herr BzStR Schulte erklärt, dass auf dem Hohenzollerndamm die Grenze nicht in der Mitte der Fahrbahn liegt. Beide Straßenseiten sind immer eindeutig einer Parkzone (Zone 16) zugeordnet. Auf dem Hohenzollerndamm wurden wunschgemäß auf der südlichen Seite entsprechende Hinweise angebracht, dass dort PKWs mit Parkvignetten der Zone 16 und der Zone 19 parken dürfen. Der nördlichen Seite wurde nur die Zone 16 zugeordnet, da sie so klein ist, um noch die Zone 19 zuzuordnen.

 

Die Eingabe wird gem. § 21 Abs. 4 c GO-BVV als erledigt erklärt.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen