Schüler-Gedenkveranstaltung am 9. November

Pressemitteilung vom 29.10.2018

Das Gottfried-Keller-Gymnasium organisiert in diesem Jahr wieder gemeinsam mit der Landespolizeischule Berlin und dem Walther-Rathenau-Gymnasium eine Gedenkveranstaltung “Gegen Rassismus, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit” am Freitag, dem 9. November 2018. Der Treffpunkt ist um 16.30 Uhr am Rathenau-Gedenkstein an der Koenigsallee Ecke Erdener Straße.

Von dort geht es in einem Schweigemarsch mit leuchtenden Kerzen durch die Erdener und Trabener Straße zum Mahnmal „Gleis 17“ am Bahnhof Grunewald. Dieser Weg bedeutete unter den Augen der damaligen Nachbarschaft den Beginn der Deportation tausender jüdischer Menschen.

Um 17.00 Uhr beginnt die von Schülerinnen und Schülern gestaltete Gedenkveranstaltung mit einer Kundgebung am Mahnmal „Gleis 17“.

Programm:
Musikalischer Auftakt: Helus Hercygier
Begrüßung: Gottfried-Keller-Gymnasium
Ansprachen der Schulen:

  • Gottfried-Keller-Gymnasium,
  • Walther-Rathenau-Gymnasium,
  • Landespolizeischule Berlin.

Clemens Mai (Trompete) spielt JISKOR (israelische Trauermelodie). Kantor Alexander Zakharenko singt EL MALE RACHAMIM und spricht das Totengebet KADDISCH.
Die brennenden Kerzen können am Mahnmal abgestellt werden.

Im Auftrag
Held