Ein Tag – 150 Länder – Millionen Freiwillige im Kampf gegen die globale Vermüllung

Pressemitteilung vom 06.09.2018

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann nimmt am Samstag, dem 15. September 2018, ab 18:30 Uhr teil an der Dankes- und Get-together Veranstaltung des World Cleanup Day von Wandelism e.V. auf ihrem Hometown Berlin-Gelände in der Hertzalle.

Der World Cleanup Day findet 2018 erstmals mit deutscher Beteiligung statt.
Auch Berlin beteiligt sich an der Let’s Do it! Bewegung erstmalig mit zwei großen Cleanup-Aktionen, welche durch die Wirtschaftsjunioren Berlin e.V. und der Net Impact@ESMT Berlin Initiative (European School of Management and Technology) mit Unterstützung des wirBERLIN e.V. und der Initiative ALLES IM FLUSS ausgerichtet und durchgeführt werden.

Am 15.09.2018 findet im Volkspark Friedrichshain ab 10:00 Uhr die Reinigung der Grünflächen durch die Wirtschaftsjunioren Berlin e.V. statt. Zu Gast haben wir u.a. Katrin Talvak von Let’s do it! World.

Am gleichen Tag findet im Treptower Park ab 10:30 Uhr die Reinigung der Spree, Uferzonen und der Grünflächen durch eine Initiative der ESMT Berlin – European School of Management and Technology statt. Der Aktionstag wird durch Studenten des ersten, in Deutschland gegründeten, Net Impact Chapter durchgeführt.
Die gemeinsamen Cleanup-Aktionen werden durch die Berliner Stadtreinigung mit ihren Kehrpaketen unterstützt.

Am Abend des 15.09.2018 richtet Wandelism e.V. auf ihrem Hometown Berlin-Gelände in der Hertzalle die Dankes- und Get-together Veranstaltung des World Cleanup Days in Berlin aus. Ab 17:00 Uhr wird es hier unter anderem eine Liveschaltung (24 Stunden TV-Stream) in den Rest der Welt und Impressionen aus der Welt, Deutschland und Berlin geben. Geladen sind alle Freiwilligen des World Cleanup Days in Berlin sowie zahlreiche Vertreter*innen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Kreativszene und Zivilgesellschaft. Gemeinsam soll mit der Veranstaltung ein Zeichen in die Welt entsendet werden, dass sich auch Berlin für einen sauberen und gesunden Planeten einsetzt.

Der World Cleanup Day ist eine Bottom-up-Bürgerbewegung, die vor 10 Jahren in Estland entstanden ist und dort mehr als 4 Prozent der Bevölkerung aktivierte, innerhalb weniger Stunden gemeinsam das gesamte Land von illegal deponierten Abfällen zu säubern. Seitdem ist der World Cleanup Day zur größten Initiative dieser Art weltweit angewachsen.

In diesem Jahr werden am 15. September Millionen von Freiwilligen in 150 Ländern ihre Region von umweltschädlichem Müll befreien. Der World Cleanup Day beginntam 15. September um 10 Uhr in Neuseeland und bewegt sich als massive Welle durch 24 Zeitzonen und endet nach 24 Stunden auf Hawaii.
Das Ziel ist es, 5 Prozent der Weltbevölkerung für den World Cleanup Day zu aktivieren. Diese Größenordnung ist notwendig, um dauerhafte Veränderungen zu schaffen und über den Aktionstag hinaus echte Nachhaltigkeit und eine Bewusstseinsänderung zu erreichen. Es sollen nicht nur Abfälle beseitigt, sondern eine globale Gemeinschaft geschaffen werden, die sich für einen bewussteren Umgang mit der Umwelt einsetzt. Die Vision: Ein sauberer und gesunder Planet!

Die bundesweite Koordination des World Cleanup Days hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V. übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für die bundesweite Kampagne verantwortlich.

Im Auftrag
Mientus