„remember me 2018“ - Das Benefizkonzert im Rahmen des Candlelight Memorials

Pressemitteilung vom 16.05.2018

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann begrüßt die Gäste am Freitag, dem 18. Mai 2018, um 19 Uhr im ‚wilde Oscar‘, Niebuhrstr. 59/60 10629 Berlin.
„remember me“ findet 2018 bereits zum 4. Mal statt und findet unter der wiederholten Schirmherrschaft von Prof. Dr. Rita Süssmuth Bundestagspräsidentin a.D. und Dr. Christian Hanke Bezirksbürgermeister Berlin-Mitte a.D. statt.
In Anlehnung an das jährlich stattfindende „International Aids Candlelight Memorial“ hat der Sänger und Aktivist Bernard J Butler 2015 zusammen mit anderen das Benefizkonzert ins Leben gerufen.
So wie dieses Vorbild will auch „remember me“ dem Vergessen der gefährlichen Krankheit „HIV & Aids“, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, entgegenwirken und hilft mit den Konzerteinnahmen dem T28 HIV Kinder Tagesklinikum in seiner dauerhaften Mission, die mit HIV infizierten Kinder und Jugendlichen zu unterstützen.

Durch den Abend führt Duotone begleitet von der MO44 Band (Sebastian Schlenker, Roos Klop, Lars Martens & Martin Zöllig). Zu den weiteren Künstlern gehören Azusa Nakaoka, Joachim Wrig, Matthias Eike, Darren Perkins und Andere. Alle Künstler werden, wie jedes Jahr, ohne Gage für den guten Zweck auftreten.

Am Wochenende vom 16. bis zum 20. Mai 2018 wird in Berlin zum achten Mal das Candlelight Memorial stattfinden. Das Candlelight Memorial wird durch das Global Network of People living with HIV koordiniert, einer Tochterorganisation des Global Health Council. Das Memorial ist eine der ältesten und umfangreichsten Kampagnen zur Stärkung des öffentlichen Bewusstseins zu den Themen HIV und AIDS weltweit. Bereits seit 1983 findet dieses Memorial an jedem dritten Sonntag im Mai statt und wird in einer internationalen Kooperation von etwa 1200 Organisationen in 115 Ländern durchgeführt, welche lokale Memorials veranstalten, um diejenigen zu ehren, welche ihr Leben an diese Krankheit verloren haben. Neben der Andacht bietet das Memorial lokalen Hilfsorganisationen ein Forum, und die Chance, den Dialog in der Gesellschaft zu fördern.

Im Auftrag
Held