Integrationspreis 2017: Vorschläge gesucht

Pressemitteilung vom 11.09.2017

Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf verleiht 2017 zum sechsten Mal einen Integrationspreis für besondere Aktivitäten und Leistungen um das interkulturelle Zusammenleben und die Förderung des Gemeinsinns im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Unterstützung und Fortentwicklung eines friedlichen und respektvollen Miteinanders im Bezirk soll dabei im Mittelpunkt stehen.

Das Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro wird je zur Hälfte vom Bezirksamt und der Bezirksverordnetenversammlung gestiftet. 1.000 Euro sind für die Verleihung an Institutionen und Verbände und 500 Euro an Einzelpersonen vorgesehen. Neben dem Geldpreis wird auch eine Anerkennungsurkunde ausgehändigt.

Vorschlagsberechtigt sind alle Bürger*innen des Bezirkes sowie im Bezirk tätige Institutionen und Verbände. Über die Vorschläge entscheidet eine Jury, die sich aus Mitgliedern des Bezirksamtes, der Bezirksverordnetenversammlung und des Migrationsbeirates zusammensetzt.
Für die diesjährige Ehrung kann bis spätestens Samstag, dem 14.10.2017 Vorschläge schriftlich eingereicht werden an das Integrationsbüro des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin. Der Vordruck ist zu finden unter www.integrationsbeauftragter.charlottenburg-wilmersdorf.de.

Der Integrationspreis 2017 wird im Rahmen einer Festveranstaltung am Tag des Internationalen Tag der Migrantinnen und Migranten am Montag, dem 18.12.2017, um 17.30 Uhr im Festsaal des Rathauses Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin verliehen.
Weitere Information im Büro des Integrationsbeauftragten unter Tel 9029-13329.

Im Auftrag
Gottschalk