Berliner Beirat für Familienfragen im Rathaus Charlottenburg

Pressemitteilung vom 11.07.2017

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann begrüßt am Mittwoch, dem 12.07.2017, um 16.30 Uhr gemeinsam mit Familienstadträtin Heike Schmitt-Schmelz den neuen Vorsitzenden des Berliner Beirats für Familienfragen Karlheinz Nolte in seinem Büro, Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin.

Reinhard Naumann:

Familienpolitik in Charlottenburg-Wilmersdorf kommt nicht erste in dieser Wahlperiode ein hoher Stellenwert zu. Insbesondere das ‚Haus der Familie‘ in der Schillerstraße erfreut sich unverändert großer Beliebtheit. Derzeit werden die baulichen Voraussetzungen für den Umzug des wichtigen Familienzentrums in Charlottenburg Nord vom Halemweg an den Heckerdamm realisiert. Mit dem Gespräch mit Herrn Nolte wollen wir unsere Zusammenarbeit intensivieren.

Der Berliner Beirat für Familienfragen existiert seit 2007 und ist ein ehrenamtliches und parteiübergreifendes Gremium, das sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Verbände, Kirchen, Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft zusammensetzt. Die Themen und Arbeitsschwerpunkte werden vom Familienbeirat selbst gewählt. Er begreift Familie als Verantwortungsgemeinschaft, nutzt einen „weiten Familienbegriff“ und schließt damit möglichst viele unterschiedliche Familienformen ein: Familie, das sind alle Menschen unterschiedlicher Generationen und Lebenslagen, die füreinander Sorge tragen.

Der Beirat berät den Senat in Fragen der Familienpolitik und gibt ihm Impulse für familienpolitische Maßnahmen, setzt sich durch Öffentlichkeitsarbeit für die Interessen der Familien im Land Berlin ein, erstellt den nächsten Familienbericht für Berlin und berät regionale Initiativen zur Förderung der Familienfreundlichkeit.

Im Auftrag
Gottschalk